Blauer Traum: VW CrossBlue mit 306 PS

VW CrossBlue mit 306 PS
1 von 8
Blauer Traum: Der VW enthüllt den CrossBlue mit 306 PS. Der SUV ist 4,99 Meter lang und speziell für die USA und Kanada entwickelt.   
VW CrossBlue mit 306 PS
2 von 8
Der neue Riese übertrifft den VW Touareg (4,80 Meter) um 19 Zentimeter Länge und bietet Platz für sieben Personen.
VW CrossBlue mit 306 PS
3 von 8
Der CrossBlue tankt Strom und Diesel. Der Diesel-Hybrid leistet 306 PS und soll aber nur 2,1 Liter auf 100 Kilometer verbrauchen. 
VW CrossBlue mit 306 PS
4 von 8
Im reinen Elektromodus kann der CrossBlue 33 Kilometer weit fahren, doch dabei ist die Höchstgeschwindigkeit auf 120 km/h begrenzt. Mit Dieselunterstützung schafft der SUV Tempo 204.
VW CrossBlue mit 306 PS
5 von 8
In der Cockpitlandschaft bestimmen dunkelgebeiztes Holz vom Bananenbaum, Leder und Alu den Look. In der Mittelkonsole ist ein 10,2 Zoll großer Touchscreen untergebracht.
VW CrossBlue mit 306 PS
6 von 8
Raum zum Reisen oder Laden: Die Crossblue Studie ist mit sechs Einzelsitzen (drei Sitzreihen) ausgestattet.
VW CrossBlue mit 306 PS
7 von 8
I-Pad Mini in den Kopfstützen. 
VW CrossBlue mit 306 PS
8 von 8
2016 soll der VW CrossBlue für rund 30.000 Euro auf den Markt.

Blauer Traum: VW CrossBlue mit 306 PS

Das könnte Sie auch interessieren

Weitere Fotostrecken des Ressorts

Festival of Speed: Zum Jubiläum gibt's heiße Flitzer und legendäre Sportwagen
Alle Jahre wieder trifft sich die Motorsportwelt im Süden Englands, um schnellen Autos und lauten Motoren zu frönen. …
Festival of Speed: Zum Jubiläum gibt's heiße Flitzer und legendäre Sportwagen
Fahren E-Autos wirklich anders als "normale" Autos?
Alle reden vom E-Auto, aber kaum einer fährt eins. Warum eigentlich? Am Fahrspaß kann es jedenfalls nicht liegen. Denn …
Fahren E-Autos wirklich anders als "normale" Autos?

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.