Mit zwei Akkupaketen

VW ID.4 im ersten Fahrbericht: Der Elektro-Tiguan kommt noch dieses Jahr

VW ID.4 fahrend
+
Der VW ID.4 soll noch in diesem Jahr sein Debüt geben.

Volkswagen hat seine ID-Familie mit dem kompakten ID.3 als Zukunftsversion des elektrischen Golf gestartet. Doch kurz danach kommt mit dem ID.4 als Elektro-SUV das deutlich wichtigere Fahrzeug. 24auto.de hat den VW ID.4 bereits im Fahrbericht.

Wolfsburg – Mit dem ID.4 soll noch in diesem Jahr Volkswagens erstes E-SUV* zu den Kunden kommen. Auch er soll noch in diesem Jahr zum Kunden kommen. Bei den ersten Fahrten auf dem Testgelände überzeugt der ID.4 mit dem großen Akkupaket von 82 kWh (77 kWh nutzbar), Hinterradantrieb und 150 kW / 204 PS. Zunächst wird es zwei Akkupakete mit nutzbaren 52 und 77 kWh geben, die Reichweiten von 360 und 520 Kilometern realisieren sollen. Die maximale Ladegeschwindigkeit liegt bei 125 Kilowatt, wodurch der ID.4 in rund einer halben Stunde für weitere 320 Kilometer erstarken soll. Dazu kommen Hinterrad- und Allradantrieb mit Leistungen von 109, 125, 129 und 150 kW. Im kommenden Jahr wird ein Allrad-Topmodell mit Namen VW ID.4 GTX nachgelegt, der 225 kW / 306 PS stark und damit 180 km/h schnell sein wird*. *24auto.de ist Teil des Ippen-Digital-Netzwerks

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.