Mit Blüten und Blätter

Ein echter Romantiker: Kunstschmiede VW Käfer

+
Dieser märchenhafte VW Käfer ist auf der Essen Motor Show Raritäten zu sehen.

Essen - Blüten, Blätter und Ranken formen die Karosserie eines VW Käfer. Einige Oldtimer Freunde werden sich vielleicht beim Anblick dieses Modells mit Schrecken abwenden. Doch urteilen Sie selbst.

Blätter und Blumen aus Eisen ranken um den VW Käfer. Ein kroatischer Kunstschmied hat der Kult-Kugel den märchenhaften Look verpasst. Das Kunstwerk ist auf alle Fälle ein Schön-Wetter-Fahrzeug. Auch vor neugierigen Blicken schützt die Karosserie kaum. Auf der Essen Motor Show (9. 12. 2012) ist auch das schnellste Elektro-Auto der Welt zu sehen.

Die internationale Tuning-Szene trifft sich seit Samstag in Essen. Rund 500 Aussteller zeigen ihre Angebote. Präsentiert werden Neuheiten und speziell für den Motorsport konzipierte Fahrzeuge. Zu sehen sind auch frisch vorgestellte Serienmodelle, die bereits in einer getunten Version gezeigt werden. Bis zum 9. Dezember werden zur „Essen Motor Show“ rund 340 000 Besucher erwartet.

Dieser VW Käfer ist märchenhaft

Dieser VW Käfer ist märchenhaft

dapd

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.