Facelift für Genf

Der neue VW Scirocco

VW Scirocco R
1 von 10
Unverwechselbar, der Alte: Das Heck vom VW Scirocco hatte schon immer Charakter, so auch beim neuen VW Scirocco R. Nur das VW-Logo ist jetzt schwenkbar und dient als Griff zum Öffnen des Kofferraumdeckels.
VW Scirocco
2 von 10
Das LED-Licht am Heck betont den breiten VW- Scirocco-Look.
VW Scirocco
3 von 10
Auch die Front wirkt bei neuen VW Scirocco breiter und scheint tiefer auf der Straße zu liegen.
VW Scirocco
4 von 10
Markantes Lichtdesign für den typischen bösen Blick.
VW Scirocco
5 von 10
Um die Frontpartie besser gegen Parkplatzrempler zu schützen, gibt es einen Parkpilot jetzt auch für die vorderen Stoßfänger.
VW Scirocco
6 von 10
Ebenfalls neu an Bord: serienmäßige Zusatzinstrumente (Ladedruck, Stoppuhr, Motoröltemperatur) als Hommage an den Ur-Scirocco.
VW Scirocco
7 von 10
Ab Werk ist der neue VW Scirocco mit Sportsitzen...
VW Scirocco
8 von 10
und Ledersportlenkrad ausgestattet.
VW Scirocco
9 von 10
Sechs Turbo-Einspritzer stehen für den neue Scirocco zur Wahl. Die zwei Diesel und vier Benzinmotoren decken ein Lesitungsspektrum von 125 bis 280 PS ab. Der Scirocco R ist mit 280 PS zu haben. Start-Stopp-Automatik sowie der Rekuperationsmodus senkt den Verbrauch.

1974 debütierte der erste VW Scirocco auf dem Genfer Autosalon. 40 Jahre später wollen die Wolfsburger nochmal Modellgeschichte schreiben.

Weitere Fotostrecken des Ressorts

Wuff! Der optimale Campingbus für Bello

Wuff! Der optimale Campingbus für Bello

Mit dem geliebten Vierbeiner auf Reisen zu gehen, ist für viele Frauchen und Herrchen ein Muss. Damit das auch mit …
Wuff! Der optimale Campingbus für Bello
Heavy Metal Seele: Mazda MX-5 Flyin' Miata

Heavy Metal Seele: Mazda MX-5 Flyin' Miata

Es ist, als hätten Asterix und Obelix ihre Seelen vertauscht: Wenn der US-Tuner Flyin' Miata den V8-Motor aus der …
Heavy Metal Seele: Mazda MX-5 Flyin' Miata