Genf 2017

VW Sedric demonstriert Mobilität in der Zukunft

VW Sedric Self Driving Car feiert Weltpremiere in Genf 2017.
1 von 9
VW Sedric: mit dem ersten Self-Driving-Car geben die Wolfsburger einen konkreten Ausblick auf das autonome Fahren in der Zukunft.
VW Sedric Self Driving Car feiert Weltpremiere in Genf 2017.
2 von 9
VW Sedric: mit dem ersten Self-Driving-Car geben die Wolfsburger einen konkreten Ausblick auf das autonome Fahren in der Zukunft.
VW Sedric Self Driving Car feiert Weltpremiere in Genf 2017.
3 von 9
VW Sedric: mit dem ersten Self-Driving-Car geben die Wolfsburger einen konkreten Ausblick auf das autonome Fahren in der Zukunft.
VW Sedric Self Driving Car feiert Weltpremiere in Genf 2017.
4 von 9
VW Sedric: mit dem ersten Self-Driving-Car geben die Wolfsburger einen konkreten Ausblick auf das autonome Fahren in der Zukunft.
VW Sedric Self Driving Car feiert Weltpremiere in Genf 2017.
5 von 9
VW Sedric: mit dem ersten Self-Driving-Car geben die Wolfsburger einen konkreten Ausblick auf das autonome Fahren in der Zukunft.
VW Sedric Self Driving Car feiert Weltpremiere in Genf 2017.
6 von 9
VW Sedric: mit dem ersten Self-Driving-Car geben die Wolfsburger einen konkreten Ausblick auf das autonome Fahren in der Zukunft.
VW Sedric Self Driving Car feiert Weltpremiere in Genf 2017.
7 von 9
VW Sedric: mit dem ersten Self-Driving-Car geben die Wolfsburger einen konkreten Ausblick auf das autonome Fahren in der Zukunft.
VW Sedric Self Driving Car feiert Weltpremiere in Genf 2017.
8 von 9
VW Sedric: mit dem ersten Self-Driving-Car geben die Wolfsburger einen konkreten Ausblick auf das autonome Fahren in der Zukunft.
VW Sedric Self Driving Car feiert Weltpremiere in Genf 2017.
9 von 9
VW Sedric: mit dem ersten Self-Driving-Car geben die Wolfsburger einen konkreten Ausblick auf das autonome Fahren in der Zukunft.

Ohne Lenkrad, Pedale oder Cockpit- aber nur ein Druck auf den Knopf genügt und das Auto fährt vor. Mit dem VW Sedric gibt der Volkswagen Konzern einen Ausblick auf die Zukunft.

VW Sedric fährt autonom und ist zu dem voll elektrisch und voll vernetzt. Das E-Mobil erledigt, laut Volkswagen, sämtliche Fahrfunktionen smart und selbständig – ohne Lenkrad, Pedale oder Cockpit.

„Wir sind überzeugt, dass voll automatisierte Fahrzeuge das Leben in unseren Städten besser, umweltfreundlicher und sicherer machen werden. Sedric gibt heute einen ersten, konkreten Ausblick darauf“, sagt VW Vorstand Matthias Müller, wie in einer Pressemitteilung zu lesen ist.

Sederic ist seiner Ansicht nach Vorreiter und Ideengeber für das autonome Fahren. Zudem würden viele Elemente und Funktionen dieses Concept Cars in anderen Volkswagen Fahrzeugen zum Einsatz kommen.

ml

Das könnte Sie auch interessieren

Weitere Fotostrecken des Ressorts

Festival of Speed: Zum Jubiläum gibt's heiße Flitzer und legendäre Sportwagen
Alle Jahre wieder trifft sich die Motorsportwelt im Süden Englands, um schnellen Autos und lauten Motoren zu frönen. …
Festival of Speed: Zum Jubiläum gibt's heiße Flitzer und legendäre Sportwagen
Fahren E-Autos wirklich anders als "normale" Autos?
Alle reden vom E-Auto, aber kaum einer fährt eins. Warum eigentlich? Am Fahrspaß kann es jedenfalls nicht liegen. Denn …
Fahren E-Autos wirklich anders als "normale" Autos?