Genf 2014

Kleiner Racker fürs Gelände: der VW T-Roc

+
VW T-Roc: das SUV-Konzept feiert sein Debüt auf dem Autosalon in Genf.

Lass es rocken! Der VW T-Roc sieht aus wie ein Spielzeugauto zum Fernsteuern. Mit seinen dicken Reifen möchte man den Wagen mit Power über die ersten Maulwurfhügel in der Frühlingswiese jagen.

Aber der VW T-Roc hat zwei Türen, vier Plätze und 184 PS. Keine Fernsteuerung, dafür einen Turbodieselmotor und Allradantrieb. Das neueste SUV-Konzept aus Wolfsburg ist 4,18 Meter lang, 1,83 Meter breit und 1,50 Meter hoch. Der VW T-Roc absolviert den Sprint von null auf Tempo 100 in 6,9 Sekunden und fährt bis zu 300 km/h Höchstgeschwindigkeit. Dabei schluckt der VW Geländewagen, laut den Wolfsburgern, nur 4,9 Liter auf 100 Kilometer ( CO2: 129 Gramm).

Mit dem Modell schlägt Volkswagen eine Brücke zwischen dem kompakten Tiguan und dem Taigun, der sich noch in der Entwicklungsphase befindet. Auf dem Genfer Autosalon (4. bis 16. März 2014) feiert der Offroader sein Debüt.

Lass es rocken! VW T-Roc

Lass es rocken! VW T-Roc

ml

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.