Auf Allspace-Plattform

VW Tiguan X: Volkswagen stellt schickes SUV-Coupé vor

Studioaufnahme eines VW Tiguan X von schräg vorn
+
VW stellt eine Coupé-Version des Tiguan vor.

Dass der Tiguan ein extrem erfolgreiches VW-Modell ist, verdeutlicht diese Neuvorstellung: Die Wolfsburger legen eine Coupé-Version des Tiguan auf.

Shanghai – Von vorne gleicht der VW* Tiguan X seinem jüngst facegelifteten Konzernbruder – dem „normalen“ Tiguan. Doch schon ab der B-Säule zeigt sich, wessen Geistes Kind der Tiguan X ist. Denn schon auf Höhe der B-Säule fällt die Dachlinie des VW Tiguan X sanft ab. Im weiteren Verlauf entwickelt sich eine gedrungene Coupé-Form, die dem Tiguan-Derivat gut zu Gesicht steht.

Bereits im Frühjahr dieses Jahres hatte VW mit dem, von FAW-Volkswagen (FAW: First Automotive Works) gebauten, Tayron X ein SUV-Coupé auf den chinesischen Markt gebracht. Das nun vom zweiten VW-Joint-Venture SAIC (Shanghai Automotive Industry Corporation) vorgestellte Modell basiert auf dem Tiguan Allspace. Durch den rund zehn Zentimeter längeren Radstand bietet der Innenraum ordentliche Platzverhältnisse – trotz der abfallenden Dachlinie. So kommt der Tiguan X auf einen Radstand von 2,79 Meter. Insgesamt überragt das SUV*-Coupé sogar den Tiguan Allspace um sechs Zentimeter und kommt somit auf eine Außenlänge von 4,76 Meter. Mit einer Breite von 1,86 Meter legt der Tiguan X um zwei Zentimeter zu. Aufgrund der Coupé-haften Dachlinie baut der Tiguan X rund fünf Zentimeter flacher als der „normale“ Tiguan. Den kompletten Artikel zum VW Tiguan X lesen Sie bei 24auto.de* *24auto.de ist Teil des Ippen-Digital-Netzwerks

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.