Was Autofahrer wissen wollen

Was regelt der Grüne Pfeil an Einmündungen und Kreuzungen?

+
Ein grüner Pfeil erlaubt das Abbiegen trotz roter Ampel an einer Kreuzung. Foto: Jan Woitas/dpa

Eine grüne Ampel erlaubt einem Autofahrer freie Fahrt. Doch ist dies bei einem grünen Pfeil auch so oder riskiert der Fahrer etwas, wenn er gleich abbiegt?

Wer in Ostdeutschland seinen Führerschein gemacht hat, kennt den Grünen Pfeil an Kreuzungen und Einmündungen schon seit der Fahrschule. Bundesweit ermöglicht das Verkehrszeichen das Rechtsabbiegen an einer roten Ampel dagegen erst seit 1994, wie der Tüv Nord erläutert.

Damals wurde diese Erfindung der DDR in die Straßenverkehrsordnung (StVO) übernommen. Wichtigstes Ziel des Grünen Pfeils war und ist es, lange Wartezeiten an Kreuzungen zu vermeiden.

Grüner Pfeil an Kreuzungen: Erst anhalten, dann abbiegen

Allerdings müssen Autofahrer ein paar Einschränkungen beachten. Die wichtigste lautet: erst anhalten, dann abbiegen. Denn wer ohne kurzen Halt an einem Grünen Pfeil abbiegt, begeht - wie beim Übersehen eines Stoppschilds - einen Rotlichtverstoß, sofern die Ampel rot zeigt. Das kann ein Bußgeld von mindestens 100 Euro sowie einen Punkt in der Flensburger Verkehrssünderkartei kosten. In Pfeilrichtung nach rechts abbiegen dürfen Autofahrer außerdem nur dann, wenn gerade kein anderes Fahrzeug die Kreuzung quert. Auch Fußgänger und Radfahrer haben Vorrang und dürfen weder behindert noch gefährdet werden.

Keine Pflicht zum Abbiegen

Eine Pflicht zum Rechtsabbiegen gibt es dem Tüv zufolge an einem Grünen Pfeil allerdings nicht - und deshalb sollte auch niemand, der dort anhält, per Hup- oder Lichtzeichen zum Abbiegen genötigt werden.

Was Zusatzschilder bedeuten: Sicher durch den Schilderwald

Gilt bei komplettem Wasserfilm auf der Fahrbahn: Dieses Zusatzzeichen ist oft mit einem Tempolimit kombiniert, an das sich Fahrer dann halten müssen. Foto: ARCD
Gilt bei komplettem Wasserfilm auf der Fahrbahn: Dieses Zusatzzeichen ist oft mit einem Tempolimit kombiniert, an das sich Fahrer dann halten müssen.  © ARCD
Dieses Zusatzzeichen mit zwei Pfeilen und Entfernungsangabe klärt darüber auf, dass auf einer Distanz von drei Kilometern beispielsweise ein Überholverbot gilt. Foto: ARCD
Dieses Zusatzzeichen mit zwei Pfeilen und Entfernungsangabe klärt darüber auf, dass auf einer Distanz von drei Kilometern beispielsweise ein Überholverbot gilt.  © ARCD
Dieses Zusatzzeichen mit Entfernungsangabe kündigt die Gültigkeit des darüber hängenden Schildes in 600 Metern an. Foto: ARCD
Dieses Zusatzzeichen mit Entfernungsangabe kündigt die Gültigkeit des darüber hängenden Schildes in 600 Metern an.  © ARCD
Sorgt oft für Verwirrung: Beim Schneeflockensymbol gilt das darüber hängende Schild - etwa ein Tempolimit - nicht nur bei Schnee, sondern immer. Foto: ARCD
Sorgt oft für Verwirrung: Beim Schneeflockensymbol gilt das darüber hängende Schild - etwa ein Tempolimit - nicht nur bei Schnee, sondern immer.  © ARCD
Verkehr aus zwei Richtungen: In Kombination mit einem Einbahnstraßenschild weist dieses Zeichen darauf hin, dass Radler in beide Richtungen fahren dürfen. Foto: ARCD
Verkehr aus zwei Richtungen: In Kombination mit einem Einbahnstraßenschild weist dieses Zeichen darauf hin, dass Radler in beide Richtungen fahren dürfen. © ARCD

dpa/tmn

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.