Weltpremiere: Golf GTI adidas

+
VW Golf adidas - Prognose Sammlerstatus: Tempo 240 mit 210 PS.

Wenn der See ruft, pilgern PS-Anhänger zum GTI Treffen am Wörthersee. Traditioneller Höhepunkt ist die Enthüllung einer neuen GTI Variation. Erstmals hat sich VW mit adidas zusammengetan.

Volkswagen, GTI und adidas – werden erstmals in einem gemeinsamen Produkt zu einer auf 4.410 Exemplare limitierten Fahrzeugserie verschmelzen. Einer der traditionellen Höhepunkte: die Enthüllung neuer GTI-Variationen. In diesem Jahr debütieren dabei als Weltpremieren der Golf GTI adidas und der Golf GTI Excessive.

Aussehen ist hier alles: Der Golf GTI adidas hat 18-Zoll-Leichtmetallfelgen des Typs „Serron“ und ein eigens entwickeltes Sportsitz-Design. Dazu sind natürlich serienmäßig Bi-Xenonscheinwerfer und LED-Rückleuchten an Bord. Der GTI leistet Tempo 240 und 155 kW und hat mit seinem 210 PS starken Motor wohl Sammlerstatus.

Die zweite Weltpremiere, der Golf GTI Excessive kommt dagagen ganz edel daher: Anbauteile sind im schwarzen Klavierlack gehalten. Front- und Heckspoiler oder die Seitenschweller im Stile der im Motorsport eingesetzten Splitter.

Wie die Zeit vergeht! Mit dem VW Golf...

Wie die Zeit vergeht! Mit dem VW Golf...

Seit 1982 feiern im österreichischen Bundesland Kärnten Volkswagen Fans fünf Tage am Wörthersee.

VW

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.