Yamaha ruft MT-07 wegen Kurzschlussgefahr zurück

+
Besitzer einer Yamaha MT-07 sollten eine Werkstatt aufsuchen. Foto: Robert Schlesinger

Neuss (dpa/tmn) - Wegen des Batteriekabels hat Yamaha die MT-07 zurückgerufen. Es ist zu lang. Unter Umständen kann es deshalb zu einem Kurzschluss kommen. Betroffene MT-07-Besitzer sollten das Kabel in einer Werkstatt umtauschen.

Yamaha hat einen Rückruf für das Naked Bike MT-07 gestartet. Das Batteriekabel am Pluspol ist zu lang. Es kann zwischen Sitzbank und Sitzbankhalterung eingeklemmt werden, was dann zu einem Kurzschluss und schlimmstenfalls zum Fahrzeugbrand führen kann, teilt der Motorradhersteller mit. Yamaha-Werkstätten tauschen das Kabel kostenlos aus. Betroffen sind Maschinen mit den Fahrgestellnummern JYARM041000000301 bis JYARM041000007873, JYARM047000000301 bis JYARM047000001435, JYARM042000000301 bis JYARM042000010056 und JYARM048000000301 bis JYARM048000002089.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.