TV-Held MacGyver wirbt für den Citan

+
MacGyver und der neue Citan: Jeder Held braucht einen starken Partner.

MacGyver hat sich aus dem Agentenleben zurückgezogen, um sich mit einem kleinen Handwerks­betrieb selbständig zu machen. Doch seine Vergangenheit lässt ihm keine Ruhe. Ein Glücksfall für Mercedes.  

TV-Held MacGyver ist zurück auf den Bildschirm. Der Held der 1980er und 1990er Jahre ist wieder da. In drei brandneuen Episoden gerät der Tüftler erneut zwischen die Fronten von Gut und Böse.

In der aktuell gestarteten Werbe­kampagne, stellt Mercedes-Benz MacGyver den brandneuen Citan als Partner zur Seite. Der Citan, immer mit von der Partie, ist das ideale Werkzeug für die zu lösenden Aufgaben: kleinste Gassen und engste Kurven halten ihn nicht auf und als kleines Raumwunder bietet er MacGyvers Handwerksutensilien von Taschenmesser bis Euro­palette immer genug Platz.

"In der Jugend machen wir uns Probleme, im Alter kommen sie von selber", sagt MacGyver in dem Werbespot. Sehen Sie hier den ganzen Flimtrailer.

Der neue Mercedes-Benz Citan feiert auf der Nutzfahrzeuge IAA im September 2012 seine Premiere. Der Lieferwagen von Mercedes-Benz basiert auf dem Renault Kangoo und ist in drei Längen und als Kastenwagen, Mixto und Kombi erhältlich. Als Antrieb stehen drei Dieselmotoren und ein Benziner mit Leistungen zwischen 75 PS und 114 PS zur Verfügung. Serienmäßig in jedem Fahrzeug ist das Elektronische Stabilitätsprogramm Adaptive ESP.

ml/ampnet/jri

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.