Gerd Brehm

Gerd Brehm

Zuletzt verfasste Artikel:

Trotz Sieg mehr Tadel als Lob für Gensungen

Trotz Sieg mehr Tadel als Lob für Gensungen

Sieben großartige Minuten reichten Handball-Oberligist Gensungen/Felsberg, um eine Blamage zu verhindern. Zwischen der 31. und 38. Minute machten Maximillian Lippold (4), Jannis Kothe, Nino Jedinak, Vince Schmidt, Heinrich Wachs und Hannes Friedrich aus einem 15:16-Rückstand eine 24:17-Führung und legten damit den Grundstein für den 38:31 (15:16)-Sieg gegen den Tabellenletzten TuS Griesheim.
Trotz Sieg mehr Tadel als Lob für Gensungen
Gensungens Gegner Griesheim kommt mit neuem Trainer

Gensungens Gegner Griesheim kommt mit neuem Trainer

Gegen den Tabellenletzten TuS Griesheim (Sa. 19.30 Uhr) will Handball-Oberligist ESG Gensungen/Felsberg seinen Aufwärtstrend bestätigen. Die Gäste reisen mit neuem Trainer an.
Gensungens Gegner Griesheim kommt mit neuem Trainer
MT Melsungen II erwartet Hanau II: Trainer Haenen mit Qual der Wahl

MT Melsungen II erwartet Hanau II: Trainer Haenen mit Qual der Wahl

Eine Woche nach dem souveränen Auftritt beim 41:32-Sieg bei der HSG Baunatal wartet auf den Handball-Oberligisten MT Melsungen II vermutlich eine größere Herausforderung. Zu Gast ist der Tabellenelfte HSG Hanau II, der vor allem mit einem 29:22-Erfolg beim TuS Dotzheim aufhorchen ließ (So. 17.30 Uhr, Stadtsporthalle).
MT Melsungen II erwartet Hanau II: Trainer Haenen mit Qual der Wahl
MT Melsungen II lässt im Derby nichts anbrennen

MT Melsungen II lässt im Derby nichts anbrennen

Die Zweifel waren unbegründet. Die Befürchtung etwa, dass die letzte (und unerwartete) Heimschlappe gegen Breckenheim/Wallau/Massenheim beim Aufstiegsaspiranten MT Melsungen II Spuren hinterlassen haben könnte. Stattdessen gab sich der heimische Handball-Oberligist im Nordhessen-Derby bei der HSG Baunatal keine Blöße und festigte mit einem 42:31(21:14)-Erfolg seinen Platz in der Spitzengruppe.
MT Melsungen II lässt im Derby nichts anbrennen
MT II bei der HSG Baunatal Favorit und trotzdem gewarnt

MT II bei der HSG Baunatal Favorit und trotzdem gewarnt

Vier Wochen nach dem 29:27-Sieg in Gensungen steht für den Handball-Oberligisten MT Melsungen II erneut ein Derby auf dem Programm: Der Tabellendritte gastiert beim Aufsteiger HSG Baunatal (So. 17 Uhr in Hertingshausen). Wir blicken auf die Begegnung in vier Kapiteln.
MT II bei der HSG Baunatal Favorit und trotzdem gewarnt
Wabern in allen Belangen überlegen: TSV macht nach 5:1-Sieg über Bronnzell weiter Boden gut

Wabern in allen Belangen überlegen: TSV macht nach 5:1-Sieg über Bronnzell weiter Boden gut

Die Tabelle lügt. Zu dieser Erkenntnis kommt, wer sich die Verbandsliga-Partie zwischen dem TSV Wabern und der SG Bronnzell angesehen hat. Der abstiegsgefährdete TSV trumpfte mächtig auf, während das Spitzenteam aus Fulda völlig von der Rolle war. So kam es, dass Waberns 5:1 (3:1)-Erfolg auch in dieser Höhe verdient war.
Wabern in allen Belangen überlegen: TSV macht nach 5:1-Sieg über Bronnzell weiter Boden gut
Gensungen dreht Spiel und kassiert zweimal Rot

Gensungen dreht Spiel und kassiert zweimal Rot

Ein Polizeieinsatz, drei Rote Karten, 14 Zeitstrafen und ein sensationeller Auftritt eines Torwarts: Beim 29:26 (12:14)-Sieg des Handball-Oberligisten ESG Gensungen/Felsberg über den TuSpo Obernburg wurden Erinnerungen an vergangene Zeiten wach, in denen es in Gensungen sehr emotional zuging.
Gensungen dreht Spiel und kassiert zweimal Rot
Gensunger Christoph Koch vor Comeback gegen Obernburg

Gensunger Christoph Koch vor Comeback gegen Obernburg

Nach den Turbulenzen in den vergangenen beiden Wochen ist nun Normalität angesagt. Das Montag-Training war wie immer und der Name „Hüttenberg“ wurde aus dem Sprachgebrauch gestrichen. Denn: Spieler und Trainer des Handball-Oberligisten ESG Gensungen/Felsberg konzentrieren sich ganz auf den kommenden Gegner, den TuSpo Obernburg und aktuellen Tabellensechsten (Sa. 19.30 Uhr Kreissporthalle Gensungen).
Gensunger Christoph Koch vor Comeback gegen Obernburg
20:21 - Gensungen strauchelt in Hüttenberg

20:21 - Gensungen strauchelt in Hüttenberg

Als fast neun Minuten vergangen waren und nach zwei Gegentreffern vorn immer noch die Null stand, kamen die ersten Selbstzweifel auf. Und weil das abhanden gekommene Selbstvertrauen in den folgenden 51 Minuten nicht zurückkehrte, musste der Handball-Oberligist ESG Gensungen/Felsberg eine bittere Niederlage hinnehmen. Beim Tabellenelften TV Hüttenberg II verlor der bisherige Spitzenreiter 21:22 (7:11).
20:21 - Gensungen strauchelt in Hüttenberg
Gensungen/Felsberg in Hüttenberg Favorit

Gensungen/Felsberg in Hüttenberg Favorit

Relativ gelassen schauen die Fans der ESG Gensungen/Felsberg auf den kommenden Spieltag der Handball-Oberliga, denn 14 Tage nach der 27:29-Derby-Niederlage gegen die MT Melsungen II wartet eine machbare Aufgabe auf den Tabellenführer. Die Mannschaft von Trainer Frank Eidam gastiert beim Tabellenelften TV Hüttenberg II (Sa. 19. 30 Uhr) und gilt als Favorit.
Gensungen/Felsberg in Hüttenberg Favorit
MT Melsungen II lässt auch „ohne Vier“ nichts anbrennen

MT Melsungen II lässt auch „ohne Vier“ nichts anbrennen

Der Grundstein für den erwartungsgemäß klaren Sieg war schnell gelegt. Über die Stationen 3:0 (4. Minute) und 7:2 (10.) führte der Favorit nach einer Viertelstunde schon 12:5 und machte keine Anstalten nachzulassen. So feierte der Handball-Oberligist MT Melsungen II letztlich einen 43:31 (21:16)-Erfolg beim neuen Schlusslicht TuS Griesheim und kletterte auf den dritten Tabellenplatz der Handball-Oberliga.
MT Melsungen II lässt auch „ohne Vier“ nichts anbrennen
MT-Trainer Haenen vor Gastspiel in Griesheim als Mahner gefragt

MT-Trainer Haenen vor Gastspiel in Griesheim als Mahner gefragt

Kontrastprogramm. Eine Woche nach dem umjubelten Derbysieg beim Spitzenreiter ESG Gensungen/Felsberg gastiert der Handball-Oberligist MT Melsungen II beim Vorletzten TuS Griesheim (Samstag 19 Uhr).
MT-Trainer Haenen vor Gastspiel in Griesheim als Mahner gefragt
FSG Gudensberg steht im Halbfinale: Gürbüz sorgt blitzschnell für Wende

FSG Gudensberg steht im Halbfinale: Gürbüz sorgt blitzschnell für Wende

Fußball-Gruppenligist FSG Gudensberg ist ins Halbfinale des Kreispokals eingezogen. Und trifft dort 2023 auf den TSV Mengsberg. Das Viertelfinale überstand die FSG aufgrund eines 3:2 (0:1)-Erfolgs bei der SG Brunslar/Wolfershausen.
FSG Gudensberg steht im Halbfinale: Gürbüz sorgt blitzschnell für Wende
SG-Trainer Döring feilt an der Defensive vor Duell mit Gudensberg

SG-Trainer Döring feilt an der Defensive vor Duell mit Gudensberg

Fünf Wochen nach dem Gruppenliga-Punktspiel stehen sich die SG Brunslar/Wolfershausen und die FSG Gudensberg erneut gegenüber. Diesmal geht es um den Einzug in das Halbfinale des Kreispokals (Mi. 19 Uhr, Brunslar).
SG-Trainer Döring feilt an der Defensive vor Duell mit Gudensberg
SG Kirchberg/Lohne/Haddamar ist eine Klasse für sich

SG Kirchberg/Lohne/Haddamar ist eine Klasse für sich

Hochspannung war angesagt, aber das Spitzenspiel der Kreisoberliga entpuppte sich als einseitige Angelegenheit. Die Dominanz der SG Kirchberg/Lohne/Haddamar war so krass, dass der 5:1 (2:1)-Erfolg beim FV Felsberg/Lohre/Niedervorschütz viel zu knapp ausgefallen ist.
SG Kirchberg/Lohne/Haddamar ist eine Klasse für sich