Stress für die Mähne

Aufpassen: Diese Fehler beim Föhnen schaden dem Haar

+
Beim Föhnen ganz nah an das Haar heran? Hier sollten Sie vorsichtig sein.

Damit die Mähne toll aussieht, muss sie auch richtig geföhnt werden – sonst wird aus der wallenden Pracht schnell ein glanzloser Mopp. Darauf müssen Sie achten.

Beim Föhnen kann doch nicht viel schief gehen, oder? Wer so denkt, liegt allerdings falsch. Die falsche Vorgehensweise sorgt nämlich für trockenes Haar, Spliss oder fördert die Entstehung von Schuppen. Wir zeigen Ihnen, welche Fehler beim Haare trocknen Sie vermeiden sollten.

Zu heiß föhnen

Um das Trocknen der Haare zu beschleunigen, verwenden viele die höchste Hitzestufe – schließlich verdrängt mehr Wärme die Nässe schneller, so die Vermutung. Allerdings schaden Sie mit zu viel Hitze der Struktur des Haares und entziehen ihm enorm an Feuchtigkeit.

Wählen Sie stattdessen eine niedrigere Hitzestufe und stellen Sie das Gebläse höher ein. Obendrein sollten Sie am Ende der Prozedur eher mit kalter Luft föhnen – dadurch werden die Wurzeln versiegelt und die Haare meist genauso schnell trocken.

Nasses Haar trocknen

Morgens nach dem Duschen sofort den Föhn auspacken, obwohl die Mähne noch patschnass ist? Das ist keine gute Idee. Schließlich verbrauchen Sie bei dem Versuch, die Haarpracht in diesem Zustand trocken zu bekommen, viel Hitze und Strom, da sich die Föhndauer erheblich verlängert.

Stattdessen sollten Sie die Mähne in einen Handtuchturban packen und in der Zwischenzeit Makeup auftragen oder sich mit anderen Dingen beschäftigen. Der weiche Stoff saugt einen Großteil der Feuchtigkeit für Sie auf. Erst nach circa 15 Minuten Trockenzeit sollten Sie den Föhn zur Hand nehmen.

Den Aufsatz vergessen

Um die Haare gezielt zu trocknen und in Form zu bringen, sollten Sie unbedingt einen Aufsatz verwenden, der den Luftstrom lenkt. So vermeiden Sie vor allem bei Naturlocken unnötigen Frizz.

Keinen Hitzeschutz verwenden

Wenn der Badezimmerschrank sowieso schon vor Pflegeprodukten platzt, möchte man nur ungern noch eines hinzufügen. Trotzdem sollten Sie für ein Hitzeschutzspray ein wenig Platz machen. So schützen Sie Ihre Haare vor der stressigen Hitzezufuhr beim Föhnen und vermeiden, dass es brüchig und spröde wird.

Jetzt ausprobieren! Toller Beach-Look mit Scandi Waves.

Voll draufhalten

Beim Föhnen sollten Sie immer etwas Abstand zu den Haaren halten, da die Hitze schädlich werden kann. Richten Sie den Luftstrom auch nicht zu lange auf dieselbe Stelle. Stattdessen sollte der Föhn sich in ständiger Bewegung befinden.

Keine Pflege vor dem Föhnen

Um die Haare optimal auf das Föhnen vorzubereiten, sollten Sie schon vorher Pflegeprodukte anwenden – und nicht erst später. So dankt es Ihnen Ihre Haarpracht bestimmt, wenn Sie vor dem Trocknen etwas Haaröl auftragen. Dieses lässt Ihre Mähne schön glänzen und gesund aussehen – obendrein schützt es vor Spliss.

Beim Föhn sparen

Wer glaubt ein billiger Föhn tut es ebenso gut wie ein teurer, liegt meist falsch. Gerade diese arbeiten nämlich häufiger mit hohen Temperaturen, um an ihr Ziel zu kommen – was dem Haar nicht gut tut. Suchen Sie sich lieber einen Föhn, der mehr Power hat. Durch ein starkes Gebläse und geringere Temperaturen wird das Haar ebenso schnell und schonender trocken.

Lesen Sie hier: Ein wahrer Hingucker: Diesen Haarschnitt will gerade jede haben.

Völlig ohne Chemie: Diese Lebensmittel stärken Haare, Haut und Nägel

Walnüsse sind nicht nur der perfekte Snack für zwischendurch - das enthaltene Biotin verhindert Haarausfall und brüchige Nägel. Außerdem enthalten sie wichtiges Vitamin E und Omega-3-Fettsäuren ...
Walnüsse sind nicht nur der perfekte Snack für zwischendurch - das enthaltene Biotin verhindert Haarausfall und brüchige Nägel. Außerdem enthalten sie wichtiges Vitamin E und Omega-3-Fettsäuren ... © pixabay/congerdesign
...letztere sind auch in Lachs enthalten: Sie stärken Ihre Haare und sorgen dafür, dass sie weniger brechen. Obendrein versorgen die Fettsäuren die Kopfhaut mit Feuchtigkeit.
… letztere sind auch in Lachs enthalten: Sie stärken Ihre Haare und sorgen dafür, dass sie weniger brechen. Obendrein versorgen die Fettsäuren die Kopfhaut mit Feuchtigkeit. © pixabay/HNBS
Sie wollen Ihr Haar stärken, vor Spliss schützen und das Wachstum fördern? Dann greifen Sie zu Aprikosen! Diese enthalten Vitamin B5, welches für eine kräftige Mähne sorgt. Besonders im getrockneten Zustand erfüllen die Aprikosen ihren Zweck.
Sie wollen Ihr Haar stärken, vor Spliss schützen und das Wachstum fördern? Dann greifen Sie zu Aprikosen! Diese enthalten Vitamin B5, welches für eine kräftige Mähne sorgt. Besonders im getrockneten Zustand erfüllen die Aprikosen ihren Zweck. © pixabay/Couleur
Eier sind perfekt für Ihre Muskeln, da sie viel Eiweiß enthalten - aber auch auf die Haare haben sie einen positiven Effekt. Denn die Proteine stärken das Wachstum von Keratin, einem wichtigen Bestandteil Ihres Haarschopfes. Auch das enthaltene Vitamin Biotin leistet seinen Beitrag dazu.
Eier sind perfekt für Ihre Muskeln, da sie viel Eiweiß enthalten - aber auch auf die Haare haben sie einen positiven Effekt. Denn die Proteine stärken das Wachstum von Keratin, einem wichtigen Bestandteil Ihres Haarschopfes. Auch das enthaltene Vitamin Biotin leistet seinen Beitrag dazu. © pixabay/Alexas_Fotos
Doch nicht nur Eier liefern Ihnen viele Eiweiße: Auch Linsen enthalten viele Proteine, die für den Aufbau von Haaren, Haut und Nägel wichtig sind. Außerdem versorgen Sie sich zudem auch gleich mit lebenswichtigem Vitamin E, Biotin, Zink, Magnesium und Eisen.
Doch nicht nur Eier liefern Ihnen viele Eiweiße: Auch Linsen enthalten viele Proteine, die für den Aufbau von Haaren, Haut und Nägel wichtig sind. Außerdem versorgen Sie sich zudem auch gleich mit lebenswichtigem Vitamin E, Biotin, Zink, Magnesium und Eisen. © pixabay/PDPics
Kürbiskerne enthalten gleich zwei wichtige Nährstoffe: Zink und Eisen. Beide helfen gegen Haarausfall, eingerissene Haut und brüchige Nägel.
Kürbiskerne enthalten gleich zwei wichtige Nährstoffe: Zink und Eisen. Beide helfen gegen Haarausfall, eingerissene Haut und brüchige Nägel. © pixabay/Couleur
Jeder kennt die Richtlinie von zwei bis drei Litern Wasser am Tag, die ein Erwachsener trinken sollte. Und das aus gutem Grund: Es ist ein Hauptbestandteil Ihres Blutes und schützt Ihren Körper vorm Austrocknen - unter anderem Ihre Haut.
Jeder kennt die Grundregel von zwei bis drei Litern Wasser am Tag, die ein Erwachsener trinken sollte. Und das aus gutem Grund: Es ist ein Hauptbestandteil Ihres Blutes und schützt Ihren Körper vorm Austrocknen - unter anderem Ihre Haut. © pixabay/ExplorerBob
Schwarze Johannisbeeren sind voller Vitamin C - und dieses wiederum hilft beim Aufbau von Kollagen. Einem wichtigen Bestandteil von Haaren, Haut und Nägeln, was sie vor Alterungsprozessen schützt.
Schwarze Johannisbeeren sind voller Vitamin C - und dieses wiederum hilft beim Aufbau von Kollagen. Einem wichtigen Bestandteil von Haaren, Haut und Nägeln, was sie vor Alterungsprozessen schützt. © pixabay/Pezibear
Auch ein bisschen Spinat schadet nicht - ganz im Gegenteil. Er versorgt sie mit B-Vitaminen, die das Wachstum von Haaren und Nägeln fördern.
Auch ein bisschen Spinat schadet nicht - ganz im Gegenteil. Er versorgt sie mit B-Vitaminen, die das Wachstum von Haaren und Nägeln fördern. © pixabay/ponce-photography

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.