1. Startseite
  2. Einfach Tasty

Kürbis-Saison: Kann man die Schale vom Butternut mitessen oder sollte man ihn schälen?

Erstellt:

Von: Maria Wendel

Kommentare

Sie lieben Kürbisse, sind sich aber nicht sicher, ob man beim Butternut die Schale mitessen kann? In einigen Fällen sollten Sie ihn besser schälen.

Der Herbst ist da und im Supermarkt finden Sie ab sofort Kürbisse aller Art zum Kochen, Backen, Schnitzen oder als Deko. Es gibt über 800 Kürbissorten: Zu den bekanntesten gehören unter anderem Hokkaido-, Spaghetti-, Muskat- und Butternut-Kürbisse. Jede Sorte bringt ihre Vorteile und geschmacklichen Besonderheiten mit sich. Der Hokkaido-Kürbis ist dafür bekannt, dass man ihn nicht schälen muss. Doch wie sieht es mit dem Butternut-Kürbis aus? Kann man auch bei ihm die Schale einfach dranlassen und mitessen?

Aufgeschnittener Butternut-Kürbis auf einem Holzbrett.
Der Butternut ist neben dem Hokkaido eine der beliebtesten Kürbissorten. © Virginija Vaidakaviciene/Imago

Butternut-Kürbis: Wann man ihn schälen sollte und wann man die Schale mitessen kann

Der birnenförmige Butternut-Kürbis bietet einige Vorteile: Er hat wenig Kerne, dafür vergleichsweise viel Fruchtfleisch, das sich besonders gut zum Backen im Ofen, für Püree oder Suppen eignet. Sein Geschmack ist, wie der Name ahnen lässt, buttrig-nussig. Die große Frage ist: Muss man den Butternut schälen? Die gute Nachricht zuerst: die Schale ist essbar. Sie müssen ihn also nicht unbedingt schälen. Nun folgt das Aber: Die Schale hat eine längere Garzeit als das Fruchtfleisch, bleibt also beim kurzen Garen eher hart. Das ist nicht jedermanns Sache, deshalb sollten Sie den Kürbis lieber schälen, wenn Sie keine harte Schale oder Stückchen mögen. Wenn Sie den Butternut jedoch beispielsweise im Ofen zubereiten, wo er länger gart, können Sie die Schale dranlassen, zum Beispiel für Kürbisspalten. Dann gilt aber unbedingt, dass sie die Schale vorher gründlich putzen und abwaschen. Am besten kaufen Sie sogar einen Kürbis in Bio-Qualität.

Butternut-Kürbis schälen: So geht‘s richtig

  1. Schneiden Sie an beiden Enden den Strunk ab und halbieren Sie den Butternut-Kürbis längs.
  2. Entfernen Sie mit einem Esslöffel die Kerne am unteren Ende.
  3. Stellen Sie eine Hälfte aufrecht hin, halten Sie sie mit der einen Hand fest und schneiden Sie mit der anderen Hand mithilfe eines Messers vorsichtig die Schale in Streifen ab.
  4. Sie können auch einen Sparschäler verwenden, da die Schale recht dünn ist.
  5. Genauso gehen Sie mit der zweiten Kürbishälfte vor.

Nichts wegwerfen

Die Schale müssen Sie übrigens nicht wegwerfen. Machen Sie stattdessen einen Snack daraus: Schneiden Sie die Schalen in kleine Stücke und braten Sie sie zusammen mit kleingewürfelter Zwiebel in heißem Öl an. Dann mit Pfeffer, Salz und weiteren Gewürzen nach Wahl abschmecken. Aus Kürbiskerne können Sie trocknen und rösten.

Je nach Rezept schneiden Sie den geschälten Butternut-Kürbis dann in Stücke, Streifen oder Sie füllen ihn mit Hackfleisch oder einer anderen leckeren Füllung. Guten Appetit!

Auch interessant

Kommentare