Einfach und lecker

Babynahrung selbstgemacht: Dampfgarer im Test

+
Ganz einfach gutes und gesundes Essen für Ihr Baby herstellen – mit einem Nahrungszubereiter ist das möglich.

Babynahrungszubereiter im Test von AllesBeste.de: Selbst kochen Sie für sich frisch, Ihr Baby hätte das auch gerne. Mit Dampfgarern ist das möglich.

Fürs Baby sind Gläschen mit Brei zwar ungemein praktisch und viele Hersteller werben damit, wie gesund ihre Breis sind. Aber letztlich handelt es sich dabei um Fertignahrung, die industriell hergestellt und daher immer mit Zusatzstoffen versetzt wird. Viele Breis werden außerdem übermäßig mit Zucker gesüßt. Der wichtigste Grund, Babynahrung selbst zuzubereiten ist daher: Man weiß ganz genau, was drin ist.

Dampfgarer: Babynahrung leicht gemacht

Natürlich kann man Babynahrung ganz herkömmlich auf den Herd kochen: Gemüse, Obst oder Fleisch dünsten und dann fein pürieren. Babykostzubereiter erledigen all diese Schritte aber mehr oder weniger selbständig.

Dabei setzen die Geräte ausschließlich aufs Dampfgaren, denn das ist gesünder als Kochen auf dem Herd, weil die geringeren Temperaturen weniger Vitamine und Nährstoffe zerstören. Beim Kochen in Wasser werden die oft weggeschüttet und gehen somit verloren.

Aus diesem Grund schmecken gedämpfte Lebensmittel auch deutlich besser – und sehen außerdem noch frischer aus. Ein weiterer Vorteil: Dämpfen ist energiesparender, da verschiedene Lebensmittel gleichzeitig übereinander gestapelt gegart werden können.

All-in-One-Geräte sind praktisch – aber teurer

Wenn es um die Zubereitung von Babynahrung geht, gibt es spezielle Geräte, die meist zusätzlich mixen, aufwärmen und auftauen können. Ein All-in-one-Gerät ist praktisch und spart Platz. Manche Dampfgarer können zudem noch sterilisieren und decken somit fünf Funktionen ab.

Wer die Geräte schon einzeln zuhause hat, kann natürlich auch auf einen normalen Dampfgarer zurückgreifen, der dann auch der Versorgung der ganzen Familie dient. Solche Geräte gibt es teilweise wesentlich günstiger als die spezialisierten All-in-One-Babyprodukte.

Die Bedienung von Dampfgarern ist ziemlich einfach und Dampfgaren geht schnell: schon nach 25 Minuten können die Kleinen leckeren, frisch zubereiteten Brei ganz ohne Zusatzstoffe genießen.

Babynahrungszubereiter im Test

Damit Sie wissen, welche Produkte Sie beruhigt kaufen können, haben die Tester von AllesBeste Babynahrungszubereiter unter die Lupe genommen und ausführlich getestet.

Testsieger wurde der Philips Avent SCF875/02 . Er ist schnell, platzsparend und leise. Die Funktionen Mixen und Dampfgaren sind in einem Gerät untergebracht – man dreht einfach den Behälter um und kann dann die andere Funktion nutzen – eine schlaue Lösung. Mit knapp 120 Euro ist er allerdings auch nicht gerade ein Schnäppchen.

Wenn Sie einfach nur die Dampfgarfunktion verwenden möchten, dann tut es auch ein günstiger herkömmlicher Dampfgarer. Der Russell Hobbs Cook@Home bietet viel Garvolumen und ist unschlagbar günstig. Gerade einmal 30 Euro müssen Sie investieren. Ein wenig Platz sollten Sie allerdings in der Küche haben. Im Gegensatz zu den anderen getesteten Geräten braucht der Russell Hobbs einiges an Stellfläche.

Den ausführlichen Testbericht mit weiteren Alternativen lesen Sie bei AllesBeste.

Pastinake, Sellerie und Co: Altes Gemüse neu inszeniert

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.