Tipps für den Erfolg

Diese Dinge müssen Sie tun, um reich zu werden - und zu bleiben

+
Wer stets auf großem Fuß lebt, der wird nie nachhaltig reich sein. Doch mit diesen Tipps schaffen Sie es garantiert.

Harte Arbeit, Fleiß und immerzu sparen: Für viele ist das das Geheimrezept, schnell reich zu werden. Doch dabei müssen Sie dafür nur zwei Dinge tun.

Warum schaffen es nur so wenige, wirklich reich zu werden – während andere drei Jobs haben und gerade mal über die Runden kommen? Sicherlich spielt das soziale Milieu eine Rolle – aber geht es auch ohne finanzielle Spritze von Mama und Papa, um am Ende viel Geld zu scheffeln?

Reich werden und bleiben: So erreichen Sie Ihre Ziele

Ja, behauptet der Bestseller-Autor Thomas C. Corley. Mit seinem Buch "Change Your Habits Change Your Life" (zu deutsch: "Ändere deine Gepflogenheiten und ändere so dein Leben") sorgte er in den USA bereits für Furore, wie businessinsider berichtet.

Er wollte nämlich herausfinden, was die Reichen und Schönen anders machen als die Normalsterblichen. Dazu hat er eigenen Angaben zufolge 233 Reiche mit mindestens 140.000 Euro Jahresgehalt und 2,8 Millionen Euro Vermögen interviewt. Davon sollen 177 sogenannte Selfmade-Millionäre gewesen sein. Also Menschen, die aus eigener Kraft und Antrieb reich geworden sind.

"Rich Habits"-Studie besagt: Diese Dinge führen zu Reichtum und Erfolg

Seine Ergebnisse hat er in seiner " Rich Habits"-Studie zusammengefasst. Durch die Interviews habe er erfahren, dass reich bleiben viel schwieriger sei als schnell reich werden. Seine Überzeugung: Reichtum hängt von zwei Dingen ab - Vermögen ansammeln und dieses behalten.

Um überhaupt reich zu werden, ist es daher unbedingt notwendig, dass Sie sich bestimmte Gepflogenheiten angewöhnen, die sich am Ende auszahlen. Dazu gehören:

Jeden Tag sein Bestes und mehr geben

Selfmade-Millionäre haben sich alles selbst angeeignet, um auf dem Markt bestehen zu können. Sie geben täglich ihr Bestes und wollen stets das Optimum erreichen. Um immer auf dem neuesten Stand der Dinge zu sein, lesen sie täglich mindestens 30 Minuten pro Tag, um mehr über eine Branche zu erfahren. Zudem feilen sie jeden Tag daran, bestimmte Fähigkeiten zu verbessern.

Sich feste Ziele setzen

Jeder hat einen langgehegten Traum – sei es ein teures Auto, die eigene Firma – oder ein riesiges Haus. Doch bei vielen bleiben es nur Träume, die irgendwann wie Seifenblasen zerplatzen. 80 Prozent der Reichen aus der Studie haben sich allerdings einmal im Leben in den Kopf gesetzt, diese Träume zu erreichen. Aus Träumen wurden somit festgesteckte Ziele. Diese sind am Ende der Leiter, die Sie zuvor erst einmal Schritt für Schritt mit eisernem Willen erklimmen müssen.

Viel Geld sparen

So langweilig es auch klingen mag: Wer reich werden möchte, muss sparen, sparen, sparen. Da führt kein Weg daran vorbei, betont Corley.

Tipp: Sparen Sie mindestens 20 Prozent Ihres Einkommens. So wie 94 Prozent der Millionäre aus der Studie. Diese Strategie haben sie über Jahre verfolgt – am Ende mit Erfolg. Später hatten sie genug Erspartes, um dieses – bei überschaubaren Risiken – zu investieren.

Keine zu hohen Risiken eingehen

Die Hälfte der befragten Millionäre sind sich hier einig: Wer sein angespartes Vermögen auch behalten will, der darf nicht übermütig werden. Besser ist es, nur überschaubare Risiken einzugehen – und zwar was Geld und Zeit anbelangt. Sonst stehen Sie am Ende mit leeren Händen da.

Immer optimistisch bleiben

Jeder erlebt mal Zeiten, in denen es finanziell nicht so gut läuft – deswegen sollten Sie sich aber niemals entmutigen lassen. 71 Prozent der Selfmade-Millionäre gaben in der Studie an, nie den Mut verloren zu haben. Sie sind stets optimistisch, was die Zukunft angeht. Dadurch wurden sie auch so wahrgenommen – und ihr Selbstbewusstsein hat zu ihrem großen Erfolg beigetragen.

Immer offen und flexibel sein

Wer erfolgreich sein will, der muss sich ständig an neue Umstände anpassen können – nur so entwickeln Sie sich weiter und bleiben nicht stehen. Und nur so können Sie Ihre Ziele letztlich erfolgreich erreichen.

Stets beenden, was Sie angefangen haben

Hier mal ein paar Aktien, da mal ein kleines Projekt: Wer ständig von einem zum Nächsten springt, der kommt am Ende nie ans Ziel. Reiche dagegen arbeiten verbissen solange daran, bis Sie das haben, was sie wollen. Entweder haben Sie damit Erfolg, gehen pleite oder sterben. Aber sie geben niemals auf. Das gaben zumindest 80 Prozent der Befragten zu. Über die Hälfte von ihnen haben ein Jahr oder mehr nur damit verbracht, dieses einzige Ziel zu erreichen.

Doch das war nur der Anfang. In seinem zweiten Buch zeigt Corley mit dem Titel "Rich Habits Poor Habits" (zu deutsch: "Angewohnheiten der Reichen, Angewohnheiten der Armen") auf, wie Sie das Ersparte auch behalten können. Hier gibt es nämlich ebenfalls einige Gewohnheiten beziehungsweise Regeln zu beachten:

Lassen Sie Ihr Geld für sich arbeiten

Wer genug Erspartes angesammelt hat, der kann dies nun auch weiter vermehren – indem Sie es klug anlegen. Investieren Sie in Aktien, Anleihen, Fonds oder Immobilien. Diese bescheren zusätzliche Einnahmen – bei geringem Einsatz.

Sparen Sie für die Rente

Die Investitionen sollten so gut geschützt und langfristig, aber auch flexibel sein, dass Sie jederzeit darauf zugreifen können. Besonders im Alter ist schließlich ein "Notgroschen" sehr wichtig. Dieser sollte aber bis zur Rente nicht angefasst werden.

Kontrollieren Sie Ihre Ausgaben

Für was geben Sie Ihr Geld aus? Sind diese Dinge wirklich nötig – oder sind sie nur Luxus? Am besten ist es, Sie erstellen einen Finanzplaner über Ihre laufenden Ausgaben. So erkennen Sie schnell, wo Ihr Geld hinfließt – und wo es unnötig ist. Ansonsten verlieren Sie schnell den Überblick – und am Ende stehen Sie wieder mit leeren Händen da.

Vermeiden Sie Spontankäufe

Ein Finanzplaner oder Haushaltsbuch hilft auch dabei, Sie vor verschwenderischen Spontankäufen zu bewahren. Daher der Tipp von Corley: Kaufen Sie nie aus einer spontanen Laune heraus. Meist bereuen Sie es im Nachhinein – und Sie haben etwas gekauft, das Sie gar nicht brauchen oder langfristig wollen.

Leben Sie unter Ihren Verhältnissen

Sicherlich ist es verlockend, im Luxus zu schwelgen, wenn Sie einmal reich sind – doch Ihr Vermögen vermehrt Ihr ausschweifender Lebensstil auch nicht gerade. Am Ende tappen Sie in eine Konsumfalle, das Ihr Vermögen dahin schmilzt.

Tipp: Nur weil Sie mehr Geld besitzen, sollten Sie nicht Ihren Lebensstandard ändern. Viele Reiche leben trotz Millionen auf dem Konto ein eher bescheidenes Leben. So laufen Sie nicht Gefahr, am Ende wieder alles zu verlieren.

Lesen Sie hier zudem die sieben erfolgreichsten Tipps, die Ihnen der größte Milliardär aller Zeiten geben kann.

Auch interessant: Sind Sie reich oder arm? Ihr Gesicht soll laut einer Studie Ihren Kontostand verraten.

Von Jasmin Pospiech

Zehn Fehler, die Reiche niemals machen würden

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.