1. Startseite
  2. Geld & Karriere

Gehalt: Wie viel verdienen Fahrer bei Lieferando?

Erstellt:

Von: Andrea Stettner

Kommentare

Lieferando-Fahrer müssen für Ihr Gehalt ordentlich in die Pedale treten.
Lieferando-Fahrer müssen für Ihr Gehalt ordentlich in die Pedale treten. © Jan Woitas/dpa

Fahrer von Lieferdiensten wie Lieferando liefern Essen bei jedem Wind und Wetter. Doch wie hoch ist eigentlich das Gehalt der Fahrer?

Ob am Wochenende oder nach Feierabend: Statt sich lange in die Küche zu stellen und zu kochen, bestellen immer mehr Menschen ihr Essen bei Lieferdiensten wie Lieferando. Ein Knopfdruck genügt, und schon liefern Kuriere das fertige Essen innerhalb weniger Minuten nach Hause. Doch wie hoch ist das Gehalt der Lieferando-Fahrer?

Gehalt: So hoch ist bei Lieferando der Stundenlohn

Der Branchen-Riese Lieferando, inzwischen Teil von Just Eat Takeaway.com, beschäftigt mehr als 10.000 Mitarbeiter – davon ein Großteil Fahrer. Die orange gekleideten Kuriere sind in knapp 40 deutschen Städten unterwegs – meist mit dem Fahrrad (oft auch das eigene), aber auch mit dem Motorroller. Bei Schnee, Regen oder Hagel kann es da schnell ungemütlich werden. Dafür verdienen die Fahrer laut Unternehmensangaben 11 Euro brutto pro Stunde (Stand: April 2022). Zu diesem Basis-Stundenlohn kommen dann noch Bonuszahlungen sowie das Trinkgeld der Kunden hinzu. Gerade die Bonuszahlungen sollen das Gehalt der Fahrer in Vollzeit „um zusätzlich mehrere hundert Euro pro Monat erhöhen können“, teilt ein Unternehmenssprecher unserer Redaktion mit. Rechnet man den Basislohn plus Boni zusammen, verdienen die Fahrer im deutschlandweiten Monatsdurchschnitt mehr als 13 Euro pro Stunde. Zudem erhalten alle Angestellten Urlaubsentgelt, eine Lohnfortzahlung im Krankheitsfall sowie bezahlte Überstunden.

Zu den bestbezahlten Berufen Deutschlands gehört der Job als Essens-Kurier sicher nicht. Ab Oktober 2022 soll aber zumindest der Mindestlohn deutlich ansteigen.

Wie viel verdienen Lieferando-Fahrer pro Monat?

Der Monatsverdienst hängt bei Lieferando-Fahrern natürlich hauptsächlich von den geleisteten Stunden ab. „Ich verdiene 1.800 Euro brutto“, berichtet Fahrradkurier Till Nüsse dem Magazin Stern.de. Für dieses Gehalt arbeitet er rund 35 Stunden die Woche. Je mehr er arbeite, umso mehr verdiene er auch. Trinkgeld erhalte er allerdings nur in den wenigsten Fällen, so der Fahrer.

Viele Lieferando-Fahrer arbeiten auf Minijob-Basis

Aufgrund der flexiblen Arbeitszeiten ist der Job als Essens-Kurier vor allem bei Studierenden beliebt, meist als Teilzeit- oder Minijob. Grundsätzlich kann sich für den Job aber jeder bewerben, spezielle Zugangsvoraussetzungen gibt es nicht. Wie viele Stunden Sie bei einem Minijob arbeiten dürfen, lesen Sie hier. (as)

Auch interessant

Kommentare