Psychologie

Intelligenz: Drei Merkmale, an denen Sie Menschen mit einem hohen IQ erkennen

Es braucht nicht unbedingt einen IQ-Test, um zu erkennen, ob ein Mensch wirklich intelligent ist. Psychologen haben Merkmale festgestellt, durch die sich kluge Personen auszeichnen.

Intelligenz bringt viele Vorteile mit sich. So wird ein hoher Intelligenzquotient (IQ) oft mit beruflichem Erfolg und guten Uni-Abschlüssen in Verbindung gebracht. Doch gerade die Menschen, die am meisten mit ihrer Intelligenz prahlen, sind es oft gar nicht. Stattdessen macht sich Intelligenz laut Psychologen durch andere Anzeichen bemerkbar.

Auch interessant: Multitasking schadet Ihrer Intelligenz*.

Intelligente Menschen soll man an bestimmten Merkmalen erkennen.

Drei Anzeichen für einen hohen IQ bei Menschen

IQ-Tests sind seit jeher ein beliebtes Mittel, um die Intelligenz in bestimmten Teilbereichen zu messen. Standardisierte Aufgaben sollen dabei das intellektuelle Leistungsvermögen eines Menschen messen. Die meisten Menschen haben einen IQ zwischen 85 bis 115 Punkten, der Durchschnitt liegt liegt bei 100. Ab einem IQ von 130 gilt man in Deutschland sogar als hochbegabt.

Ob ein Mensch jedoch wirklich intelligent ist, lässt sich nicht nur anhand eines IQ-Tests herausfinden. So konnten Wissenschaftler bei psychologischen Studien gewisse Eigenschaften und Fähigkeiten herauskristallisieren, die viele intelligente Menschen gemeinsam haben. Einige davon stellen wir hier vor:

  1. Intelligente Menschen sind anpassungsfähig: Psychologen sind sich weitgehend einig, das Anpassungsfähigkeit ein Zeichen von Intelligenz ist. Damit ist gemeint, dass sich intelligente Menschen selbst verändern, um mit ihrer Umwelt zurecht zu kommen, oder Dinge andernfalls zu ändern oder neu zu erfinden.
  2. Sie sind aufgeschlossen: Menschen, die anderen Ansichten gegenüber aufgeschlossen sind und ihre eigenen Überzeugungen nach genauer Abwägung auch einmal über Bord werfen können, schneiden bei IQ-Tests tendenziell besser ab als andere. Das berichten Psychologen der amerikanischen University of Pensilvania. Ob nun Aufgeschlossenheit für mehr Intelligenz sorgt oder umgekehrt, ist laut der Experten jedoch unklar.
  3. Sie lachen über schwarzen Humor: Hätten Sie‘s gedacht? Witze, die etwa Tod oder Krankheit auf die leichte Schulter nehmen, sorgen laut einer Studie der Medizinischen Universität Wien besonders bei den Menschen für Lacher, die einen hohen verbalen wie nonverbalen IQ aufweisen. Laut des Forscherteams brauche es offenbar ein gewisses Maß an Intelligenz, gute Laune und Gelassenheit, um die „verspielte Fiktion“ des schwarzen Humors zu erkennen und zu genießen, berichtet Reaserch Digest. Dies passt auch zu früheren Forschungen, die zeigen, dass Humor mit dem IQ korreliert.

Übrigens, fünf weitere kuriose Zeichen sollen von wahrer Intelligenz zeugen – von der Geburtsreihenfolge bis zum Erlernen eines Musikinstruments.

Schneller IQ-Test für die Mittagspause

Sie erkennen diese Eigenschaften an sich wieder? Mit diesem Buch können Sie für IQ-Tests trainieren (werblicher Link). Oder stellen Sie Ihre Intelligenz doch einmal mit einem Rätsel auf die Probe – dieses hier sollen tatsächlich nur Hochbegabte lösen können. (as) *Merkur.de ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA.

Dieser Artikel enthält Affiliate Links.

Rubriklistenbild: © Westend61/imago

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.