Verdienst-Check

IT-Gehälter: In diesen Jobs und Branchen verdienen Sie am meisten

Im IT-Bereich werden gute Gehälter gezahlt. Doch welche Berufe und Branchen schneiden am besten ab? Eine Studie klärt auf.
+
Im IT-Bereich werden gute Gehälter gezahlt. Doch welche Berufe und Branchen schneiden am besten ab? Eine Studie klärt auf.

IT-Spezialisten sind gefragt wie nie. Doch in welchen Berufen und Branchen wird das beste Gehalt gezahlt? Eine aktuelle Studie zeigt, wo sich IT-Jobs richtig lohnen.

Ob in der Automobilbranche, bei Banken oder im Chemie-Sektor: IT-Profis sind im digitalen Zeitalter gefragt wie nie. Doch wie viel sie tatsächlich verdienen, hängt vom Bereich ab, in dem sie arbeiten. Eine Studie zeigt, in welchen Berufen und Branchen auch auf lange Sicht die besten Gehälter gezahlt werden.

Gehalt IT: Wie hoch ist das Durchschnittsgehalt?

Der Stepstone Gehaltreport von 2019 verrät: Wer im IT-Bereich arbeitet, muss sich um sein Gehalt keine Sorgen machen. IT-Spezialisten verdienen im Durchschnitt 62.278 Euro brutto im Jahr, quer durch alle Berufe und Branchen in ganz Deutschland. Männliche Arbeitnehmer kommen dabei auf durchschnittlich 63.106 Euro brutto, während sich die (wenigen) weiblichen Mitarbeiter mit 57.631 Euro brutto im Jahresschnitt begnügen müssen. Mit Personalverantwortung ist nochmal eine satte Gehaltssteigerung von 19 Prozent drin.

Die Gehaltslücke zwischen Akademikern und Nicht-Akademikern fällt vergleichsweise gering aus: Wer studiert hat, verdient im Durchschnitt 67.649 Euro brutto, während andere auf immerhin 55.606 Euro brutto pro Jahr kommen.

Gehalt: Das sind die Top-Branchen für IT-Spezialisten

Wer im IT-Bereich gutes Geld verdienen will, muss - wie überall - auf die Branche achten: Am meisten Gehalt verdienen IT-ler bei Banken, gefolgt von der Chemie- und Erdölverarbeitenden Industrie und Finanzdienstleistern:

PlatzBrancheBruttodurchschnittsgehalt (inkl. variabler Bezüge)
1Banken75.585 Euro
2Chemie- und Erdölverarbeitende Industrie72.048 Euro
3Finanzdienstleister72.015 Euro
4Versicherungen71.626 Euro
5Unternehmensberatung, Wirtschaftsprüfung und Recht69.781 Euro
6Maschinen- und Anlagenbau69.715 Euro
7Fahrzeugbau- und Zulieferer69.216 Euro
8Metallindustrie67.680 Euro
9Energie- und Wasserversorgungund Entsorgung66.380 Euro
10Medizintechnik65.239 Euro

Quelle: Stepstone Gehaltsreport 2019

Lesen Sie auch: Gehalts-Check: 100 beliebte Berufe im Vergleich.

Gehalt: Das sind die Top-Berufe für IT-Experten

Die Stepstone Gehaltsstudie zeigt auch, welche Berufstitel das beste Gehalt versprechen. Am meisten verdienen hier Senior Developer, denen ein stattliches Gehalt von jährlich 76.143 Euro brutto winkt. Weitere lohnenswerte Berufstitel sehen Sie hier im Überblick:

PlatzTop-BerufstitelBruttodurchschnittsgehalt (inkl. variabler Bezüge)
1Senior Developer76.143 Euro
2Software-Architekt/in75.299 Euro
3IT-Projektmanager/in74.087 Euro
4SAP-Berater/in65.135 Euro
5Applikationsingenieur/in61.302 Euro

Quelle: Stepstone Gehaltsreport 2019

Auch interessant: Gehalt: Wie viel verdienen Ingenieure in Deutschland?

Gehaltsunterschiede nach Aufgabenfeld und Berufserfahrung in der IT

Mit entsprechender Berufserfahrung steigt das Gehalt im IT-Bereich rasant an. Wer etwa im Bereich IT-Architektur arbeitet, hat sein Einstiegsgehalt nach zehn Jahren Berufserfahrung nahezu verdoppelt, im Management ist mit derselben Berufserfahrung sogar mehr als das doppelte Gehalt drin:

PlatzAufgabenfeldBerufserfahrung bis 2 JahreBerufserfahrung3 bis 5 Jahre Berufserfahrung6-10 JahreBerufserfahrungmehr als 10 Jahre
1IT-Architektur43.428 Euro68.112 Euro 78.263 Euro85.566 Euro
2Management41.425 Euro66.772 Euro74.928 Euro84.180 Euro
3Projektmanagement46.444 Euro66.302 Euro67.794 Euro77.317 Euro
4SAP51.288 Euro56.498 Euro69.659 Euro76.661 Euro
5(Unternehmens-)Beratung45.423 Euro55.484 Euro60.532 Euro70.957 Euro
6Softwareentwicklung47.365 Euro53.836 Euro60.643 Euro66.804 Euro
7IT-Infrastruktur42.953 Euro48.662 Euro56.031 Euro62.451 Euro

Quelle: Stepstone Gehaltsreport 2019

Mehr zum Thema: Gehalt: Wie viel verdienen IT-Führungskräfte und -Spezialisten?

Wollen Sie über aktuelle Karriere-News auf dem Laufenden bleiben? Dann folgen Sie unserer Branchenseite auf dem Karriereportal Xing.

as

Gehalt: Zehn Berufe, in denen Sie super verdienen - ohne Chef zu sein

In welchen Berufen kann ich gut verdienen, ohne Chef zu sein? Dieser Frage ist das Online-Portal gehalt.de nachgegangen und hat die bestbezahlten Berufe 2018 ohne Personalverantwortung ermittelt.
In welchen Berufen kann ich gut verdienen, ohne Chef zu sein? Dieser Frage ist das Online-Portal gehalt.de nachgegangen und hat die bestbezahlten Berufe 2018 ohne Personalverantwortung ermittelt. © pixabay / scronfinixio
Platz 10: Business Developer - 62.551 Euro brutto im Jahr
Platz 10: Business Developer verdienen 62.551 Euro brutto im Jahr (Median). © pixabay / rawpixel
Platz 9 sichern sich Wertpapierhändler. Sie streichen ein jährliches Gehalt von 64.784 Euro brutto ein.
Platz 9 sichern sich Wertpapierhändler. Sie streichen ein jährliches Gehalt von 64.784 Euro brutto ein. © Arne Dedert / dpa
Als Verkaufsleitung oder in der Vertriebssteuerung verdienen Mitarbeiter 67.699 Euro brutto im Jahr - und sichern sich den 8. Platz im Ranking.
Als Verkaufsleitung oder in der Vertriebssteuerung verdienen Mitarbeiter 67.699 Euro brutto im Jahr - und sichern sich den 8. Platz im Ranking. © pixabay / hectorgalarza
Platz 7 geht an die Versicherungsmathematiker. Sie dürfen sich über ein Gehalt von jährlich 71.042 Euro brutto freuen.
Platz 7 geht an die Versicherungsmathematiker. Sie dürfen sich über ein Gehalt von jährlich 71.042 Euro brutto freuen. © pixabay / stevepb
Platz 6: Als Regionalverkaufsleiter verdienen Angestellte  stolze 74.528 Euro brutto im Jahr.
Platz 6: Als Regionalverkaufsleiter verdienen Angestellte  stolze 74.528 Euro brutto im Jahr. © pixabay / Free-Photos
Key Account Manager betreuen die wichtigsten Geschäftspartner des Unternehmen. Dafür winkt ein Jahresgehalt von 75.671 Euro brutto - und Platz 5 im Ranking.
Key Account Manager betreuen die wichtigsten Geschäftspartner des Unternehmen. Dafür winkt ein Jahresgehalt von 75.671 Euro brutto - und Platz 5 im Ranking. © pixabay / SNCR_GROUP
Doch nicht nur im Finanzbereich lässt sich gut verdienen. Als Facharzt winken 80.722 Euro brutto im Jahr. Damit landen sie auf Platz 4 der bestbezahlten Berufe ohne Personalverantwortung.
Doch nicht nur im Finanzbereich lässt sich gut verdienen. Als Facharzt winken 80.722 Euro brutto im Jahr. Damit landen sie auf Platz 4 der bestbezahlten Berufe ohne Personalverantwortung. © Christian Dittrich / dpa
Jetzt wird es spannend: Platz 3 geht an Fondsmanager mit einem Gehalt von  83.641 brutto im Jahr.
Jetzt wird es spannend: Platz 3 geht an Fondsmanager mit einem Gehalt von  83.641 brutto im Jahr. © pixabay / 3844328
Platz 2: Als Mergers & Acquisitions Specialist kümmern sich Mitarbeiter um den Kauf und  Verkauf von Unternehmen oder um Fusionen. Für diese verantwortungsvolle Aufgabe verdienen sie 99.635 Euro brutto im Jahr.
Platz 2: Als Mergers & Acquisitions Specialist kümmern sich Mitarbeiter um den Kauf und  Verkauf von Unternehmen oder um Fusionen. Für diese verantwortungsvolle Aufgabe verdienen sie 99.635 Euro brutto im Jahr. © pixabay / Free-Photos
Platz 1: Oberärzte sichern sich den Spitzenplatz unter den Berufen ohne Personalverantwortung. Ihr Gehalt von 115.317 Euro brutto im Jahr kann sich wirklich sehen lassen.
Platz 1: Oberärzte sichern sich den Spitzenplatz unter den Berufen ohne Personalverantwortung. Ihr Gehalt von 115.317 Euro brutto im Jahr kann sich wirklich sehen lassen. © Rolf Vennenbernd / dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.