1. Startseite
  2. Geld & Karriere

Ihr Kollege trinkt Kaffee am liebsten schwarz? Was das über seinen Charakter verrät

Erstellt:

Von: Andrea Stettner

Kommentare

Die Kaffeevorliebe eines Menschen lässt Rückschlüsse auf seinen Charakter zu. Warum Zucker im Kaffee ein gutes Zeichen ist – und vor wem Sie sich besser in Acht nehmen.

Zum Start in den Arbeitstag gehört für viele eine Tasse Kaffee einfach dazu. Ob mit aufgeschäumter Milch, viel Zucker oder lieber schwarz – unsere Kaffeevorlieben sind so individuell wie die Menschen selbst. Tatsächlich verrät die Art, wie wir unser liebstes Heißgetränk zu uns nehmen, jede Menge über unseren Charakter. Ein Blick in die Kaffeetasse des Kollegen kann sich also lohnen.

Auch interessant: Sechs Sätze, die Sie nie zu Ihren Kollegen sagen sollten.*

Büroklatsch zwischen Mitarbeitern. Noch hat der Kollege gut lachen. Doch seine Vorliebe für schwarzen Kaffee gibt Hinweise auf seinen wahren Charakter.
Noch hat der Kollege gut lachen. Doch seine Vorliebe für schwarzen Kaffee gibt Hinweise auf seinen wahren Charakter. (Symbolbild) © Imago/Westend61

Kaffeevorlieben sind durch Gene und Kindheitserfahrungen geprägt

Geschmacksvorlieben sind vor allem genetisch festgelegt oder werden durch frühe Kindheitserlebnisse geprägt. Dass zwischen Geschmacksvorlieben und der Persönlichkeit von Menschen ein Zusammenhang besteht, haben Wissenschaftler der Universität Innsbruck erforscht. In einer Studie befragten sie 500 Probanden zu ihren Kaffee-Trinkgewohnheiten. Außerdem sollten die Teilnehmer angeben, ob sie beim Essen eher salzig, süß, sauer oder bitter bevorzugen. Im Anschluss wurden die Befragten psychologisch analysiert.

Lesen Sie auch: Dieses Kaffee-Rätsel lösen die meisten Menschen falsch.

Kollegen, die schwarzen Kaffee trinken, neigen zu dunklen Persönlichkeitszügen

Das Ergebnis dürfte einige überraschen:

Braune Ablagerungen in der Kaffeekanne? Wie sie wieder blitzblank wird, verraten wir hier.

Bürokaffee nie zu früh genießen

Egal ob im Büro oder im Homeoffice: Ihren morgendlichen Kaffee sollten Sie nur zu einer bestimmten Uhrzeit genießen, sonst bewirkt er das Gegenteil. Mehr dazu erfahren Sie hier. (as) *Merkur.de ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA.

Auch interessant

Kommentare