Liebestöter Job? 

In diesen Berufen scheitern Beziehungen am häufigsten

Schichtdienst zu ungewöhnlichen Zeiten, und dann auch noch weit weg von Zuhause: Die Partner von Flugbegleitern treibt diese häufig zu Eifersucht und in die Einsamkeit. Trennungen sind da oft vorprogrammiert.
1 von 4
Schichtdienst zu ungewöhnlichen Zeiten, und dann auch noch weit weg von Zuhause: Die Partner von Flugbegleitern treibt diese häufig zu Eifersucht und in die Einsamkeit. Trennungen sind da oft vorprogrammiert.
Barkeeper führen Alkohol, lange Arbeitszeiten und viele neue Kontakte in Versuchung.
2 von 4
Barkeeper führen Alkohol, lange Arbeitszeiten und viele neue Kontakte in Versuchung.
Auch im Casino sind die nächtlichen Arbeitszeiten, Alkohol und viele neue Gesichter Gift für die Beziehung.
3 von 4
Auch im Casino sind die nächtlichen Arbeitszeiten, Alkohol und viele neue Gesichter Gift für die Beziehung.
Call-Center-Mitarbeiter leiden unter unfreundlichen Kunden und sind deshalb auch z Hause häufig frustriert. Für fast 50 Prozent der Paare bedeutet das: Scheidung!
4 von 4
Call-Center-Mitarbeiter leiden unter unfreundlichen Kunden und sind deshalb auch zu Hause häufig frustriert. Für fast 50 Prozent der Paare bedeutet das: Scheidung!

Der Job des Partners kann eine Beziehung durchaus zum Scheitern bringen. Eine Studie hat herausgefunden, in welchen Berufen Trennungen an der Tagesordnung sind.

Langfristig eine glückliche Beziehung zu führen, ist normalerweise schwer genug. Doch wenn sich Partner aufgrund des Jobs kaum sehen oder der Beruf psychisch sehr belastend ist, wird dies oft zur Zerreißprobe für die Liebe.

Ein Forscher aus den USA will nun herausgefunden haben, in welchen Berufen sich Paare besonders häufig Trennen. Das berichtet das People-Magazin Bunte in ihrer Online-Ausgabe. Er untersuchte den Zusammenhang zwischen Job und Trennungen und stellte dabei fest, dass tatsächlich einige Berufe ein deutlich höheres Risiko für Trennungen aufweisen.

Trennungsgrund Job: In welchen Berufen scheitert die Liebe am häufigsten? 

1. Stewardess / Flugbegleiter

Als Flugbegleiter arbeiten überwiegend Frauen. Ihre Arbeitsbedingungen sind jedoch schwierig für die Liebe, wenn Stewardessen nicht gerade mit Piloten oder anderen Flugbegleitern liiert sind. 

Gerade die männlichen Partner von Stewardessen leiden oft unter der Einsamkeit, wenn sie tagelang auf der ganzen Welt unterwegs ist oder zu ungewöhnlichen Zeiten arbeiten muss. Dies führt häufig auch zu Eifersucht und Unverständnis - und das ist ungünstig für die Liebe.

2. Barkeeper

Barkeeper sollen eine Scheidungsrate von mehr als 50 Prozent haben. Warum? Nun, Alkohol und lange Arbeitszeiten kombiniert mit jeder Menge Möglichkeiten, neue "Kontakte" zu knüpfen, stellen ein hohes Risiko für die Liebe dar. 

Hinzu kommt, dass Barkeeper auf Trinkgeld angewiesen sind, damit sich ihr Job wirklich lohnt. Dafür sind sie besonders freundlich zu ihren Gästen, flirten schon einmal oder hören sich stundenlang die Probleme ihrer Gäste an. 

Lesen Sie auch: Drei gut bezahlte Jobs, die unglücklich machen.

3. Casino-Mitarbeiter

Die Arbeit im Casino tut keiner Beziehung gut. Da spielt es auch keine Rolle, ob man als Manager im Casino oder als Croupier am Roulette-Tisch arbeitet. Auch in dieser Berufsgruppe locken Alkohol und der Kontakt mit vielen neuen Gesichtern, die Mitarbeiter schon einmal zum Seitensprung verlocken. Zudem arbeiten Casino-Mitarbeiter stets abends oder nachts, was der Beziehung wenig Zweisamkeit beschert. 

4. Call-Center-Mitarbeiter

Wer im Telemarketing in einem Call-Center arbeitet, ist sehr oft frustriert. Verständlich, schließlich muss man ständig Menschen anrufen, die selbst nicht mit einem sprechen wollen. 

Oft reagieren die Leute genervt, sind unfreundlich oder schreien sogar ins Telefon. Den Frust nehmen die Call-Center-Angestellten dann natürlich auch mit nach Hause - und das ist Gift für die Liebe. Deshalb führt dieser Beruf bei fast 50 Prozent aller Mitarbeiter zur Scheidung

Wussten Sie schon? Das ist der stressigste Job der Welt.

Ranking: Diese acht Berufe machen depressiv

In vielen Berufen schlägt den Mitarbeitern der hohe Stresslevel aufs Gemüt. Unsere Fotostrecke zeigt, in welchen Jobs überdurchschnittlich viele Menschen aufgrund von Depressionen krank geschrieben werden (Quelle: TK Depressionsatlas).
In vielen Berufen schlägt den Mitarbeitern der hohe Stresslevel aufs Gemüt. Unsere Fotostrecke zeigt, in welchen Jobs überdurchschnittlich viele Menschen aufgrund von Depressionen krank geschrieben werden (Quelle: TK Depressionsatlas). © iStock / Poike
Platz 8: Medizinisch-technische Berufe im Labor 
Platz 8: Medizinisch-technische Berufe im Labor © pixabay
Platz 7: Objekt-, Werte- und Personenschutz
Platz 7: Objekt-, Werte- und Personenschutz © pixabay
Platz 6: Sozialarbeiter
Platz 6: Sozialarbeiter © iStock / monkeybusinessimages
Platz 5: Öffentliche Verwaltung
Platz 5: Öffentliche Verwaltung © iStock / kruwt
Platz 4: Gesundheits- und Krankenpflege
Platz 4: Gesundheits- und Krankenpflege © dpa
Platz 3: Kinderbetreuung und Erziehung
Platz 3: Kinderbetreuung und Erziehung © dpa
Platz 2: Altenpflege
Platz 2: Altenpflege © dpa
Platz1: Callcenter
Platz1: Callcenter © iStock

Von Andrea Stettner

Das könnte Sie auch interessieren

Weitere Fotostrecken des Ressorts

Die 50 besten Abi-Mottos aller Zeiten
Manchmal macht es zack und das Abi-Motto steht sofort. Für manche ist aber auch Gehirnschmalz gefragt. Hier eine …
Die 50 besten Abi-Mottos aller Zeiten
Diese Ausbildung brechen Azubis am häufigsten ab
Die Zahlen des neuen Bildungsberichts 2018 sind erschreckend: Jeder vierte Azubi bricht seine Lehre ab. Experten machen …
Diese Ausbildung brechen Azubis am häufigsten ab