1. Startseite
  2. Geld & Karriere

Judith Williams investiert erstmals nicht als Löwin in ein Startup

Erstellt:

Von: Janine Napirca

Kommentare

Judith Williams investiert in Startup bedrop
Judith Williams (Mitte) investiert in das Startup von Florian Bein und Betül Yönak-Bein. © Bedrop.de

Bald geht „Die Höhle der Löwen“ in die 11. Staffel – Löwin Judith Williams investiert erstmals außerhalb der Vox-Sendung in ein Startup.

Nicht mehr lange und man kann die Investorin und Unternehmerin Judith Williams wieder in der TV-Sendung „Die Höhle der Löwen“ (DHDL) in Aktion sehen. Denn ab 4. April wird wieder gebrüllt und um den besten Deal gekämpft*. Erstmals investiert die Löwin nun abseits von DHDL in ein Startup.

Judith Williams investiert zum ersten Mal abseits von „Die Höhle der Löwen“ in ein Startup

Die Unternehmerin und Investorin investiert zum ersten Mal in ein Startup, das nicht in der TV-Sendung „Die Höhle der Löwen“ um einen Deal gekämpft hat. Das Startup-Unternehmen Bedrop.de, welches von Florian Bein und Betül Yönak-Bein gegründet wurde, richtet sich unter anderem an Menschen, die unter Dermatitis, wie beispielsweise Neurodermitis, atopisches Ekzem oder Schuppenflechte leiden.

„Das Gründerpaar Betül & Florian haben mich mit dem Thema Ende letzten Jahres überzeugt. Das enorm starke Wachstum an Neukunden, sowie positivem Feedback spricht für sich. Nachhaltig, Bio-Zertifiziert und einem Nutzen für die Menschen.“

Judith Williams, Investorin

So ganz ohne DHDL geht es nicht – Judith Williams investiert in Startup

Die Investition von Judith Williams in das Startup Bedrop.de hatte aber nicht gar nichts mit DHDL zu tun: Mitinvestiert haben laut Businessinsider.de nämlich auch die Gründer von BitterLiebe Andre Sierek und Jan Stratmann. Dem Bericht zufolge war Judith Williams bei BitterLiebe selbst im Rahmen von „Die Höhle der Löwen“ beteiligt. Die Kräutertropfen von BitterLiebe waren dem Businessinsider zufolge sogar ihr erfolgreichster Exit bei der TV-Show.

„Nach unserem erfolgreichen DHDL-Deal mit den Gründern von BitterLiebe, haben meine Firma Start Now Consulting GmbH und ich sehr eng mit der Good Brands AG zusammengearbeitet, dem ersten Investor von BitterLiebe. Darüber sind wir auf Bedrop.de aufmerksam geworden. Neben der Good Brands AG und meiner Start Now Consulting GmbH sind übrigens auch die beiden Bitterliebe-Gründer Jan Stratmann und Andre Sierek über ihre Beteiligungsgesellschaft 68 Venture GmbH an Bedrop beteiligt. Nummer vier im Bunde sind Masha und Sebastian Schmidt. Das Startup Bedrop ist ein echter Rohdiamant.“

Judith Williams, Investorin

Worin hat Judith Williams abseits von „Die Höhle der Löwen“ investiert?

Judith Williams investiert in natürliche Bienenprodukte für Körper, Haut und Haare. Das Startup Bedrop.de, das im März 2021 gelauncht wurde, hat sein Sortiment an natürlichen Bienenprodukten weiterentwickelt und bietet beispielsweise Gelée Royale, dem antibakterielle, antioxidative und stärkende Eigenschaften zugeschrieben werden, als Anti-Aging-Wundermittel und Manuka Honig gegen Schuppenflechte, Ekzeme und Entzündungen an. Erfahren Sie hier, worin Frauen 2022 investieren wollen.

„Betül hat über viele Jahre nicht lockergelassen, mit einer Propolis-Tinktur ein natürliches Mittel gegen ihre Neurodermitis zu entwickeln. Mittlerweile kann sie auf die Kortisonsalbe, die sie seit Kindesalter anwenden musste, verzichten. Vor solchen Gründerinnen habe ich den größten Respekt. Hinzu kommt, dass ich Propolis seit meiner Kindheit kenne und wir alle Bienen lieben. Die Idee, die altbekannte Heilkraft aus natürlichen Bienenprodukten neu zu entdecken, ist großartig“

Judith Williams, Investorin

Das Ziel des Unternehmens ist es, seine Produkte im Handel und in Apotheken zu vertreiben. Judith Williams äußert sich zuversichtlich: „Ich bin mir sicher, dass bald in fast jedem Haushalt Propolis, Gelée Royale oder andere Bienenprodukte von Bedrop.de zur Hausapotheke gehören werden.“ (jn) *Merkur.de ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA.

Auch interessant

Kommentare