Rechtsschutzversicherung

So schützen Sie sich vor Ebay-Abzockern

+
Bei größeren Anschaffungen auf Ebay macht es Sinn, einen Rechtsschutz abzuschließen. Doch taugt Jurbuy was?

Viele Ebay-Kunden sorgen sich um ihre Rechte gegenüber Verkäufern. Doch mit einem neuartigen Rechtsschutz gewinnen Sie endlich die Oberhand.

Endlich haben Sie die lang ersehnte Kaffeemaschine zu einem Top-Preis auf Ebay ersteigert – doch dann ist die Ware kaputt oder stellt sich später als beschädigt heraus. Für viele ist dieser Albtraum bereits einmal Realität geworden.

Rechtsschutzversicherung gegen Ebay-Abzocker?

Zu Recht reagieren Ebay-Nutzer bei solch einem Vorfall empört und wenden sich an das Online-Marktportal. Dort verlangen sie entweder ihr Geld zurück oder kontaktieren den Käuferschutz. Dieser soll sich dann mit dem Verkäufer in Verbindung setzen. Doch manchmal sind auch Ebay die Hände gebunden – oder es dauert über Wochen, bis eventuell eine Einigung stattfinden kann.

Eine Rechtsschutzversicherung macht hier für Verbraucher Sinn. Gerade denjenigen, die öfters den Online-Marktplatz nutzen, empfiehlt es sich, sobald wie möglich einen Rechtsschutz zu erwerben. Stiftung Warentest rät hier zum Produkt "Jurbuy" des Versicherers Roland.

So funktioniert der Rechtsschutz "Jurbuy" für Ebay-Käufe

Sie kaufen wie gewohnt einen Artikel auf Ebay von einer Privatperson. Dann gehen Sie auf die Webseite von Jurbuy und geben die Artikelnummer ein. Dieser berechnet den Preis, ob er aus Deutschland und ausschließlich von einem Privatverkäufer stammt und das jeweilige Kaufdatum.

Anschließend macht Jurbuy Ihnen ein Angebot, wieviel Sie für diesen Artikel bezahlen müssen, um ihn rundum abzusichern. Die Preise variieren je nach Artikelund beginnen bei 5,90 Euro bei einem Warenwert von 0 bis 500 Euro und hören auf bei 34,90 Euro bei einem Warenwert von 15.000 bis 20.000 Euro.

Schließlich geben Sie noch Ihre persönlichen Daten und Zahlungsinformationen an. Am Ende erhalten Sie in einer Email die Police-Konditionen und was in einem Schadensfall zu tun ist. So sind Sie mit ein paar Klicks innerhalb von 24 Stunden nach dem Kauf gegen Falsch- oder Nichtlieferung der Ware geschützt.

Laut Jurbuy läuft ihr Vertrag nach einem Jahr automatisch aus – es gibt keine Mindestvertragslaufzeit oder automatische Fristverlängerungen. Doch was passiert, wenn es zum Ernstfall kommt?

Wie hilft mir der Jurbuy-Rechtsschutz, wenn es vors Gericht geht?

Dann sollten Sie schleunigst Ihren Jurbuy-Berater unter 0221/8277-5151 kontaktieren. Diesem schildern Sie Ihr Problem und er vermittelt Sie für eine Beratung mit einem passenden Anwalt im Wert von bis zu 250 Euro. Falls dies nicht ausreicht und ein Gerichtsprozess droht, ersetzt Jurbuy Verfahrenskosten für bis zu 30.000 Euro. Der Haken daran: Bei teureren Fällen geht das allerdings nur gegen eine Selbstbeteiligung von 50 Euro Ihrerseits.

Aus diesem Grund kommt Jurbuy laut Stiftung Warentest auch nur für "kleinere" Anschaffungen in Frage. Wer den Kauf von Gebrauchtwagen & Co. schützen möchte, ist hier an der falschen Adresse. Zudem empfiehlt sich Jurbuy eben nur, wenn man einen konkreten Kauf von einem privaten Ebay-Verkäufer absichern möchte.

Für größere Einkäufe sollten sich Ebay-Nutzer besser umfassendere Rechtsschutzversicherungen suchen, die noch mehr (Sonder-)Fälle abdecken, so das Verbraucherportal. 

Von Jasmin Pospiech

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.