Vergleich deutschlandweit

In diesen drei Großstädten sind Kredite am teuersten

+
München, Berlin oder Leipzig: Wo sind Kredit-Darlehen noch vergleichsweise niedrig - und wo besonders hoch?

Hauskauf, Hypothek oder Studium: Wie viel Kredit nehmen Großstädter wirklich auf? Das Ergebnis überrascht allerdings nicht sonderlich.

Der Trend bleibt ungebrochen: Immer mehr Deutsche zieht es in die Großstädte. Aber: Das Wohnen in Städten kostet in Deutschland unterschiedlich. Während München als eine der teuersten Deutschlands gilt, ist es in der Metropole Berlin (noch) einigermaßen bezahlbar, zu leben.

Kredit-Darlehen in München am teuersten

Die bayerische Landeshauptstadt ist auch diejenige, die im Kredit-Vergleich mithilfe von finanzcheck.de am schlechtesten abschnitt. So nehmen Verbraucher aus München die höchsten Kredite auf. Genauer gesagt: Finanzierungssummen von über 17.600 Euro sind hier keine Seltenheit.

Aber auch Darlehen in Stuttgart und Düsseldorf sind nicht gerade günstig. Schließlich sind Kaufkraft sowie Lebenshaltungskosten hier besonders hoch. Das fängt bereits bei der Kaltmiete an: In München zahlt man 20.74, in Stuttgart 12,80 und in Düsseldorf schließlich 11,38 Euro pro Quadratmeter.

Kreditsummen in ostdeutschen Städten vergleichsweise niedrig

Dagegen sind Darlehen in Leipzig am geringsten. Im Vergleich dazu nehmen Münchner Verbraucher sogar bis zu 49 Prozent höhere Kreditsummen auf als Landsleute aus der sächsischen Stadt. In Leipzig nehmen Verbraucher Darlehen von "nur" durchschnittlich 12.064 Euro auf.

Auch Dresdner nehmen vergleichsweise niedrige Kredite auf und liegen mit 2.707 Euro unter dem Gesamtdurchschnitt. Doch woran kann dies liegen? Die Studie verweist dabei auf die geringere Kaufkraft und die niedrigeren Gehältern in den ostdeutschen Bundesländern.

Hamburg und Berlin im Kredit-Vergleich im Mittelfeld

Und wie sieht es schließlich bei den beiden größten deutschen Städten, Hamburg und Berlin, aus? Die beiden belegen mit rund 14.000 Euro den 11. und 12. Platz im Kreditranking der 15 einwohnerstärksten Städte.

Im deutschlandweiten Durchschnitt wurden laut der Studie von Oktober 2015 bis September 2016 Darlehen in Höhe von etwa 14.771 Euro abgeschlossen.

Von Jasmin Pospiech

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.