1. Startseite
  2. Geld & Karriere

Motivation bei der Arbeit – Tipps, die Ihnen helfen werden

Erstellt:

Von: Carina Blumenroth

Kommentare

Der Job-Alltag kann stressig oder eintönig sein. Mit einigen Tipps bleiben Sie trotzdem motiviert und können bei der Arbeit Ihre Leistung bringen.

Routinen und Alltag können manchmal die Kreativität und die Motivation ausbremsen – das passiert im Privatleben, aber auch bei der Arbeit. Vielleicht setzen Ihnen die Nachrichten rund um die Preissteigungen zu und Sie können die positiven Auswirkungen der Entlastungspakete gar nicht erwarten? Ein Vorteil: Ab jetzt könnte beispielsweise die 300 Euro Energiepauschale auf Ihrem Konto landen. Ein weiterer Punkt, der Ihre Stimmung beeinflussen kann, ist das aktuelle Urteil des Bundesarbeitsgerichts – da geht es um die Arbeitszeiterfassung, die jetzt auch für den Arbeitsalltag kommen soll. Im Folgenden erhalten Sie einige Tipps, wie Sie trotzdem mit Motivation Ihre Arbeit erledigen können.

Junge Menschen arbeiten an ihren Zielen.
Fokussieren Sie Ihre Ziele: Das kann dabei helfen, dass Ihre Motivation erhalten bleibt. © Spectral/Imago

Was motiviert Menschen eigentlich?

Es gibt zwei verschiedene Motivationsformen, die Menschen antreibt: Das ist zum einen die intrinsische und zum anderen die extrinsische Motivation. Mit der intrinsischen Motivation sind die inneren Wünsche bzw. der eigene Antrieb einer Person gemeint, während extrinsische Motivation von äußeren Faktoren, wie beispielsweise Geld, abhängig ist. Die Motivation der Menschen ist besonders dann gegeben, wenn diese beiden Faktoren im Einklang vorhanden sind, wie das Portal Karrierebibel beschreibt.

Nichts verpassen: Alles rund ums Thema Karriere finden Sie im regelmäßigen Karriere-Newsletter unseres Partners Merkur.de.

Motivation bei der Arbeit: Mit diesen Tipps können Sie sich im Job motivieren

Mehr Motivation bei der Arbeit

Das Portal Stellenanzeigen.de schreibt auch, dass „Nein sagen“ auch ein Motivator sein kann. Wenn Sie beispielsweise schon zu viele Projekte haben, dann schützen Sie sich lieber selbst und lehnen Mehraufgaben ab. So können Sie Ihre Energie in die vorhandenen Aufgabenbereiche stecken. Versuchen Sie ebenfalls, nicht zu sehr nach Perfektion zu streben, denn damit können Sie sich Ihre Arbeit selbst schwer machen. Im Alltag können sich allerdings auch Mikropausen bewährt machen.

Auch eine Umgestaltung Ihres Arbeitsplatzes – im Homeoffice oder im Büro – kann Ihnen dabei helfen, neue Motivation zu finden. Sollten Sie nicht alleine aus Ihrem Motivationstief herauskommen, dann sprechen Sie doch Freunde und Kollegen an, damit diese Ihnen helfen können. Unter Umständen hilft auch ein Gespräch mit dem Vorgesetzten.

Auch interessant

Kommentare