Um 30 Cent mehr

Preis-Rekord: Jetzt wird auch die Butter immer teurer

+
Die Butter wird bei Aldi um 30 Cent teurer. Andere Supermärkte könnten jetzt nachziehen.

Erst das geliebte Vanille-Eis – und jetzt auch noch die Butter in den Supermärkten: Die ist gerade auf ihrem Rekordhoch - und so teuer wie noch nie. Aber wieso?

Was wird als nächstes teurer? Erst wurde Anfang des Jahres bekannt, dass die Eisdielen deutschlandweit die Vanille-Eispreise anziehen wollen. Um bis zu 20 Cent mehr müssen die Deutschen diesen Sommer für eine Kugel ihres Lieblingseises draufzahlen. Doch das ist nicht das einzige Lebensmittel, das teurer wird.

Erfahren Sie hier, warum die Eisdielen wirklich mehr für Vanille-Eis verlangen.

Teure Billig-Butter: 30 Cent mehr pro Packung

Wie jetzt bekannt wurde, wird auch die Butter im Discounter mehr kosten. Aldi Nord und Aldi Süd sollen bereits seit Anfang Juni für ihre Deutsche Markenbutter mehr verlangen. Anstatt 1,29 kostet die Billig-Butter nun 1,49 Euro pro Packung. Laut der Agrarmarkt Informations-Gesellschaft ein Rekordhoch.

Das Pikante daran: Die Discounter-Schwestern hatten erst vergangenen Mai den Preis um zehn Cent angehoben. Das bedeutet: Innerhalb weniger Wochen hat sich der Butter-Preis insgesamt um 30 Cent pro Packung erhöht. Doch wer glaubt, dass das alles war – der irrt.

Nach Aldi: Ziehen auch Rewe & Co. die Butterpreise an?

Denn auch Supermarktketten könnten sich daran orientieren - und die Butter-Preise anziehen. Die Einzigen, die das wohl freut: die Landwirte. Schließlich hoffen diese, nach der Milchpreis-Krise endlich wieder mehr Gewinne einheimsen zu können. Doch warum ist die Butter so viel teurer geworden?

Angeblich sei in Folge der Krise die Milchmenge wieder gesunken – doch die Nachfrage gleich geblieben. Deshalb ist auch das Milchfett so teuer wie noch nie. Und daran wird sich wohl auch nicht so schnell etwas ändern.

Auch interessant: Wie gut sind die Lebensmittel vom Discounter? Besser sogar als Markenprodukte?

Von Jasmin Pospiech

Super ernährt mit Superfoods? - Heimische Alternativen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.