Wie Sie sich finanziell stabil aufstellen

Schuldnerberatung
+

„Geld regiert die Welt!“ – Dieser Spruch beschreibt wohl am besten, wie abhängig der Mensch von dem bunten Papier geworden ist.

Finanzielle Unabhängigkeit, sowie eine stabile Basis, sind die erstrebenswertesten Ziele, welchen die Menschen heute nacheifern. Ob der Bau eines eigenen Hauses, um im Alter keine Miete mehr zahlen zu müssen, das Investieren in Aktien, um das große Geld zu machen oder das Aufnehmen von zwei Jobs, um deutlich mehr Einnahmen zu erzielen – jeder Mensch arbeitet dem großen Geld entgegen. Es gibt einige Möglichkeiten, die zwar nicht den Reichtum und Luxus versprechen, aber dazu beitragen, dass Sie sich eine finanziell stabile Basis aufbauen.

Wer erst einmal eine Grundlage für sich und seine Familie erschaffen hat, kann weitere Schritte einleiten sowie kleine Risiken eingehen. Damit Sie rundum abgesichert sind, beschreibt folgender Beitrag, welche Möglichkeiten Ihnen offenstehen.

Der Finanzplan strukturiert die Einnahmen und Ausgaben

Ein Finanzplan gibt Ihnen die Möglichkeit, Ausgaben und Einnahmen genauer zu verwalten. Im Alltag bemerken Sie kaum, wenn Sie 5 Euro mehr oder weniger ausgeben. Am Monatsende können sich gerade diese kleinen Ausgaben anhäufen und zu einer unerwarteten Summe führen. Wer sich einen Finanzplan erarbeitet, bekommt einen detaillierten Einblick in den Umgang mit dem Geld. Zudem wird schnell bewusst: Wie viel Geld ist am Monatsende eigentlich übrig? Wie viel Geld haben Sie zu Ihrer freien Verfügung?

Aber schwerpunktmäßig: Wie viel Geld kann gewinnbringend investiert oder gar angelegt werden? Ein Finanzplan ist unter keinen Umständen eine Aktivität, die sich innerhalb eines Tages erfüllen lässt. Gerade, wenn Sie noch am Anfang Ihres selbstständigen Leben stehen, kann der Finanzplan erst innerhalb eines gewissen Erfahrungszeitraumes von min. zwei bis drei Monaten aufgestellt werden. Welche Versicherungen schließen Sie ab? Welche Beiträge haben Sie für Vereinsmitgliedschaft und welche Kosten gehen mit dem Gebrauch des Autos einher?

Ein Nebenjob eröffnet weitere Rücklagen

Sollten Sie bei der Ausarbeitung des Finanzplans feststellen, dass es zu finanziellen Engpässen kommt oder kommen könnte, gilt es präventive Maßnahmen zu ergreifen. Ein Nebenjob kann Ihnen eine immense finanzielle Entlastung bringen, geht aber auch mit einem Zeitaufwand einher. Heute dürfen Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer nebenher 450 Euro verdienen. Dieses Geld ist nicht steuerpflichtig, jedoch sind Sie aber versicherungspflichtig. So gehen von diesem verdienten Geld noch Ausgaben für die Versicherung einher.

Nebenjobs gibt es in einer unvorstellbaren Vielfalt. Nicht immer trägt der Nebenjob nur zur Verbesserung der Haushaltskasse bei. Wenn Sie sich ein wenig Zeit nehmen und Ihren Hauptjob analysieren, finden Sie eventuell einen Nebenjob, der Ihnen berufliche Vorteile bringt. Wer beispielsweise täglich mit Kunden in Kontakt tritt, wobei Fremdsprachen vonnöten sind, der kann sich mit einem Nebenjob in englischer Sprache einen Vorteil verschaffen. Sprechen Sie allerdings unbedingt im Vorfeld mit Ihrem Arbeitgeber ab, ob Sie diesen Nebenjob überhaupt ausführen dürfen. Hierzu wird eine genaue Beschreibung des Nebenjobs vonnöten sein. Schließlich ist das Arbeiten bei einer Konkurrenzfirma verboten.

Kleine Beträge sinnvoll anlegen

Aktiengeschäfte, Geldgeschäfte oder das Investieren in eine Immobilie – all dies sind Möglichkeiten, um Gelder sinnvoll sowie gewinnbringend anzulegen. Doch auch geringe Beträge können sinnvoll verwertet werden, gewinne einbringen und zu Ihrer finanziellen Stabilität beitragen. Oftmals gehen Menschen davon aus, dass 100 Euro kein lohnender Geldbetrag zum Anlegen sind. Doch 100 Euro, in Kombination mit hohen Anlegerzinsen, ergeben über die Jahre hinweg eine hohe Summe. Die jährliche Rendite steigt, denn verzinste Geldsummen sind höher als die zu Beginn eingezahlten 100 Euro.

Zudem werden Sie nicht nur einmalig die Möglichkeit haben, kleine Geldbeträge beiseitezulegen. Wer monatlich wenige Euro auf das Sparbuch einzahlt oder neue Aktien damit erwirbt, kann sich innerhalb der nächsten 10 oder 15 Jahre eine sichere Grundlage aufbauen. Es gilt jedoch stetig an den Anlagemöglichkeiten zu arbeiten. Eröffnen Sie sich Eintritt in neue Geldgeschäfte, indem Sie im Internet recherchieren oder sich mit Anlageberatern kurzschließen. Hierbei gilt es: Nur eine Meinung einzuholen, birgt hohe Risiken. Sie sollten unbedingt mit mehreren Personen in Kontakt treten, um die Bandbreite der Anlagemöglichkeiten vollkommen auszuschöpfen.

Wichtig beim Anlegen von Geldern ist zudem, dass Sie das Risiko streuen. Zu Beginn handelt es sich eventuell tatsächlich nur um 100 Euro. Jedoch ergeben sich über die Jahre Geldsummen, welches abzusichern gilt. Schließlich sollten Sie die Inflation, Marktinstabilitäten und eventuelle Kurseinbrüche nicht vernachlässigen. Streuen Sie das Risiko, indem Sie diverse Aktienpapiere erwerben oder bei mehreren Banken das Geld anlegen.

Freizeit darf etwas Kosten – Vom Stress des Alltag abschalten

Auch in der Phase der finanziellen Stabilisierung haben sie das Bedürfnis, ein wenig Spaß zu erleben. Für den einen kann dies ein Besuch im Lieblingsrestaurant sein, jemand anderes bevorzugt ein Wellnesswochenende und Sie möchten nicht auf den Spaß im Online Casino verzichten? Der Nervenkitzel bei jeder neuen Runde macht Ihnen unheimlich viel Spaß, kostet aber auch sehr viel Geld, wenn keine Gewinne eingefahren werden. Auf dieser Webseite erfassen Sie mit wenig Aufwand ansprechende Anbieter auf dem deutschen Markt. Hier erfahren Sie detailliert aufgelistet, bei welcher Webseite Sie welchen Bonus erhalten. So melden Sie sich beispielsweise auf einem empfohlenen Portal an und erhalten 50 Freispiele und gleichzeitig 50 Euro zur freien Verfügung. Dies sind Gelder, die nicht von Ihrem privaten finanziellen Vermögen investiert werden müssen. Dennoch können Sie sich in Ihrer Freizeit einmal austoben und den Stress des Alltags vergessen. Es ist jedoch wichtig, dass Sie bei diesen Angeboten stets darauf achten, welche Klauseln das Kleingedruckte bereithält.

Nicht immer sind die geschenkten Freispiele und das zur Verfügung gestellte Geld einfach so zu haben. Wenn Sie Gewinne mit den Bonusgeldern erzielen, müssen Sie meist dennoch selbst Geld einzahlen, um sich die Gewinne wieder auszahlen zu lassen. Kalkulieren Sie im Vorfeld, welche Investitionen Sie tätigen können. Sorgen Sie aber dafür, dass Sie stets wohldurchdacht an das Glücksspiel herantreten, keinen Risiken eingehen und Ihre finanzielle Stabilität im Auge behalten.

Keine Schulden häufen

Finanzielle Stabilität bedeutet, dass Sie so wenige Schulden wie möglich anhäufen. Ob in jungen Jahren oder im Alter – Ein Kredit kann in manchen Fällen der einzige Ausweg aus einer finanzielle instabilen Situation sein. Einen Kredit aufzunehmen bedeutet nicht, dass Sie Ihre finanziellen Möglichkeiten gefährden. Wenn die Kosten für dieses Geldmittel wohldurchdacht sowie kalkuliert sind, kann er dazu beitragen, schnell wieder auf die Beine zu kommen. Jedoch sollten Sie keine weiteren Schulden anhäufen. Jeglicher Kredit, der nicht notwendig ist, kann Ihre finanzielle Lage destabilisieren.

Sollten Sie beispielsweise währen des Studierens einen Kredit aufnehmen müssen, ist dies vollkommen plausibel. Schließlich investieren Sie in eine finanziell stabile Zukunft. Doch auch hierbei gilt: Wohlbedacht in die Zukunft denken. Denn wer bereits während der Studienjahre so viel Geld wie möglich spart und die Kosten geringhält, der kann bereits nach Abschluss des Studiums mit der Rückzahlung beginnen. Innerhalb weniger Jahre sind Sie wieder schuldenfrei.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.