Schwierige Aufgabe

Sie wollen richtig produktiv sein? Dann sollten Sie diese Tage meiden

+
Sie fühlen sich unproduktiv? Dann erledigen Sie Ihre Arbeit vielleicht am falschen Tag der Woche.

Die Arbeit stapelt sich und Sie kommen einfach nicht voran? Dann erledigen Sie Ihre Aufgaben wohl zur falschen Zeit. Am produktivsten sind Arbeiter an diesen Tagen.

Wer seine Arbeit eher Ende der Woche erledigt, verpasst die produktivste Zeit der Woche. Das behaupten zumindest britische Forscher. Diese haben untersucht, wann englische Angestellte ihre Arbeit am besten erledigen.

Dienstag ist der produktivste Tag im Büro

Haben Sie also ein großes Projekt bevorstehen, nehmen Sie sich früh in der Woche dafür Zeit. Der beste Tag ist laut einer Studie des britischen Anbieters für Büroräume Workthere der Dienstag zwischen 10 und 11 Uhr morgens. Das gaben die meisten Arbeitnehmer an, die für die Studie nach ihrer produktivsten Zeit befragt wurden.

Dahinter folgen der Montag und der Mittwoch. Die beste Uhrzeit im Schnitt, um Arbeit zu erledigen, soll zwischen 8 und 11 Uhr liegen. Je weiter die Woche vorangeschritten ist, desto unproduktiver wurden die Befragten. Am Freitag arbeiten nur fünf Prozent der Befragten wirklich produktiv.

Spannend ist auch, dass 31 Prozent der britischen Arbeitnehmer keinen besonders produktiven Tag in der Woche haben. Stattdessen würden sie jeden Tag das gleiche Level an Produktivität haben.

Lesen Sie auch: Was erfolgreiche Leute sonntags machen, um im Job produktiv zu sein.

Wer genug Schlaf bekommt, arbeitet am produktivsten

Die Studie von Workthere hat auch untersucht, ob das Schlafverhalten die Produktivität britischer Angestellter beeinflusst. Das Ergebnis: Schlaf und Produktivität hängen eng zusammen. Wer wenig schläft, verliert schneller die Konzentration.

Der durchschnittliche Arbeiter gehe der Studie zufolge gegen 22.30 Uhr ins Bett und stehe um 6.45 Uhr auf. Zwei Prozent der Befragten, die zwischen 9 und 10 Uhr aufstehen und sieben Prozent der Arbeitnehmer, die nach 1 Uhr nachts schlafen gehen, würden sich den ganzen Tag produktiv fühlen.

An der Studie haben 1.500 Arbeitnehmer in Großbritannien teilgenommen.

Wollen Sie über aktuelle Karriere-News auf dem Laufenden bleiben? Dann folgen Sie unserer Branchenseite auf dem Karriereportal Xing.

Auch interessant: Fünf Tipps, wie Sie produktiver werden - ganz ohne Überstunden.

anb

Gehalt: Die zehn bestbezahlten Berufe für Angestellte

Welcher Angestellte verdient am meisten? Das Portal Gehalt.de hat den Verdienst von rund 200.000 Angestellten ohne Personalverantwortung verglichen und anhand der Median-Werte die zehn bestbezahlten Berufe ermittelt. 
Welcher Angestellte verdient am meisten? Das Portal Gehalt.de hat den Verdienst von rund 200.000 Angestellten ohne Personalverantwortung verglichen und anhand der Median-Werte die zehn bestbezahlten Berufe ermittelt.  © pixabay
Platz 10: Vertriebsingenieure mit einem Bruttogehalt von 68.058 Euro pro Jahr.
Platz 10: Vertriebsingenieure mit einem Bruttogehalt von 68.058 Euro pro Jahr. © pixabay
Platz 9: Justiziare sichern sich knapp einen Platz darüber - ihr Jahresgehalt beträgt 68.959 Euro.
Platz 9: Justiziare sichern sich knapp einen Platz darüber - ihr Jahresgehalt beträgt 68.959 Euro. © dpa
Platz 8: Regionalverkaufsleiter punkten mit einem ordentlichen Gehalt von 70.838 Euro pro Jahr.
Platz 8: Regionalverkaufsleiter punkten mit einem ordentlichen Gehalt von 70.838 Euro pro Jahr. © pexels
Platz 7: Ein noch besseres Salär sichern sich Versicherungsingenieure. Sie verdienen jährlich rund 70.963 Euro.
Platz 7: Ein noch besseres Salär sichern sich Versicherungsingenieure. Sie verdienen jährlich rund 70.963 Euro. © pixabay
Platz 6: Patentingenieur müsste man sein - bei ihnen klingelt die Kasse mit 71.983 Euro Jahresverdienst.
Platz 6: Patentingenieur müsste man sein - bei ihnen klingelt die Kasse mit 71.983 Euro Jahresverdienst. © pixabay
Platz 5: Key Account Manager sind nicht nur geschickt im Umgang mit Geschäftspartnern. Auch in Gehaltsverhandlungen wissen Sie scheinbar zu überzeugen. Mit 72.609 Euro Jahresverdienst schaffen sie es sogar in die Top 5 der bestverdienenden Angestellten.
Platz 5: Key Account Manager sind nicht nur geschickt im Umgang mit Geschäftspartnern. Auch in Gehaltsverhandlungen wissen Sie scheinbar zu überzeugen. Mit 72.609 Euro Jahresverdienst schaffen sie es sogar in die Top 5 der bestverdienenden Angestellten. © pexels
Platz 4: Corporate Finance Manager kümmern sich gut um die eigenen Finanzen. Sie verdienen stolze 75.420 Euro pro Jahr.
Platz 4: Corporate Finance Manager kümmern sich gut um die eigenen Finanzen. Sie verdienen stolze 75.420 Euro pro Jahr. © pexels
Platz 3: Mit jährlich 75.793 Euro Verdienst sichern sich Fondsmanager einen Platz an der Sonne. 
Platz 3: Mit jährlich 75.793 Euro Verdienst sichern sich Fondsmanager einen Platz an der Sonne.  © pexels
Platz 2: Angestellte Fachärzte wie der Zahnarzt gehören zu den bestverdienensten Mitarbeitern - mit einem Gehalt von 78.004 Euro. 
Platz 2: Angestellte Fachärzte wie der Zahnarzt gehören zu den bestverdienensten Mitarbeitern - mit einem Gehalt von 78.004 Euro.  © pexels
Platz 1: Der Spitzenreiter liegt weit vor den anderen gutverdienenden Angestellten: Oberärzte erhalten monatlich ein Gehalt von etwa 9.745 Euro - das sind jährlich 116.937 Euro. Da klingelt die Kasse!
Platz 1: Der Spitzenreiter liegt weit vor den anderen gutverdienenden Angestellten: Oberärzte erhalten monatlich ein Gehalt von etwa 9.745 Euro - das sind jährlich 116.937 Euro. Da klingelt die Kasse! © pexels

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.