Mit Hefeteig

Für Fans von Mohn-Streuselkuchen: Backen Sie diesen leckeren Kuchen

Wenn Sie Mohn-Streuselkuchen mögen, werden Sie auch den Kleckskuchen lieben!
+
Wenn Sie Mohn-Streuselkuchen mögen, werden Sie auch den Kleckskuchen lieben!

Kennen Sie Kleckskuchen? Der vereint das Beste von Mohn-Streuselkuchen mit weiteren leckeren Zutaten wie Quark und Marmelade!

Auch wenn Sie vom Kleckskuchen bisher noch nichts gehört haben: Dieses Rezept sollten Sie sich nicht entgehen lassen! Denn hier ist für jeden Geschmack was dabei: Hefeteig, Mohn, Quark und Kirschmarmelade. Die verschiedenen Beläge kommen klecksartig auf den Hefeteig-Boden. Obendrauf gibt‘s noch knusprige Streusel. Was kann man mehr von einem Kuchen-Rezept* wollen als diesen Blechkuchen-Traum? Schnell nachbacken und Neues entdecken!

Rezept für Kleckskuchen: Sie brauchen folgende Zutaten

Portionen: für 1 Blech (24 Stücke)
Zubereitungszeit: 40 Minuten
Backzeit: 35 Minuten

Für den Teig:

  • 125 ml Milch
  • 400 g Weizenmehl (Type 405) + etwas mehr für die Form
  • ½ Würfel Hefe
  • 1 Ei (Größe M)
  • 70 g Zucker
  • 80 g weiche Butter + etwas mehr für die Form

Für die Füllung:

  • 500 g Quark
  • 1 Päckchen Vanillepuddingpulver
  • 2 Eier (Gr. M)
  • 1 TL Zitronenabrieb
  • 250 g Mohnfix (Mohnback)
  • 200 g Kirsch-Marmelade

Für die Streusel:

Zutaten austauschen

Statt Kirsche können Sie natürlich auch Ihre liebste Marmelade verwenden, zum Beispiel Erdbeere oder Aprikose. Wie Sie in nur wenigen Minuten selber Marmelade zaubern, lesen Sie hier.

Kuchen-Rezept: So einfach backen Sie den sächsischen Kleckskuchen

  1. Fetten Sie das Backblech mit etwas Butter ein und bestäuben Sie es mit Mehl.
  2. Für den Teig erhitzen Sie die Milch in einem kleinen Topf auf lauwarme Temperatur.
  3. Geben Sie das Mehl in eine Schüssel, formen Sie eine Mulde in der Mitte und bröseln Sie die Hefe hinein. Geben Sie nun die warme Milch und das Ei in die Mulde. Verteilen Sie Zucker und Butter in Flocken um die Mulde herum.
  4. Verkneten Sie alle Zutaten mit den Händen zu einem Teig. Geben Sie ihn dazu auf eine bemehlte Arbeitsfläche und kneten ihn für mindestens 5 Minuten gut durch. Dann lassen Sie den Hefeteig abgedeckt an einem warmen Ort für 30 Minuten gehen.
  5. Dann rollen Sie den Hefeteig zu einem Rechteck von etwa 32 x 42 Zentimetern aus. Legen Sie ihn auf das Backblech und drücken Sie die Ränder leicht an. Decken Sie den Teig mit einem Tuch ab und lassen Sie ihn bis zum Belegen weiter ruhen.
  6. Für die Füllung verrühren Sie Quark, Puddingpulver, Eier und Zitronenabrieb zu einer glatten Masse. Stellen Sie ein Drittel beiseite, in die anderen zwei Drittel rühren Sie das Mohnfix ein.
  7. Heizen Sie den Backofen auf 180 °C Ober-/Unterhitze vor. Für die Streusel mischen Sie Mehl, kalte Butter, Zucker, Salz und Zimt und verreiben alles zwischen den Händen, sodass grobe Streusel entstehen.
  8. Jetzt geht es ans Klecksen: Verteilen Sie die Quark-Füllung, die Mohn-Masse, die Kirschmarmelade und die Streusel klecksartig auf dem Hefeteigboden.
  9. Backen Sie den Kleckskuchen im vorgeheizten Backofen für etwa 35 Minuten. Danach abkühlen lassen.

Das leckere Rezept stammt von einfachbacken.de. (mad) *Merkur.de ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.