Unterstützung für das Immunsystem

Ingwer und Kurkuma aufbewahren: So bleiben sie lange frisch

Aufgeschnittener Kurkuma und Ingwer auf einer dunklen Schieferplatte.
+
Sowohl Kurkuma als auch Ingwer lässt sich gut im Kühlschrank aufbewahren (Symbolbild).

Kurkuma und Ingwer gelten als gesund und werden gerne in die Ernährung integriert. Die Knollen können aber nach dem Anschnitt holzig werden und verderben. Doch das lässt sich verhindern.

München – Ingwer gehört zu den beliebtesten Pflanzen gegen Erkältungen und Kurkuma wird in Form von Goldener Milch gerne getrunken. Ingwer und Kurkuma können aber bei falscher Lagerung schnell holzig werden oder verderben*, berichtet 24garten.de. Ingwer ist eine wahre Super-Knolle. Ob als Ingwertee, Ingwersirup oder kleingeschnitten im Essen – er stärkt das Immunsystem. Die leichte Schärfe macht ihn außerdem zum perfekten Appetitzügler. Kurkuma ist in Form von Goldener Milch berühmt geworden, findet aber auch so in der Küche Verwendung. Bei beiden Rhizomen gilt aber: Sie müssen richtig aufbewahrt werden.

Kurkuma wird bestenfalls im Gemüsefach des Kühlschranks gelagert, zwischen vier und acht Grad Celsius sollten es sein. Sie braucht es bei der Lagerung dunkel und trocken, ein Stück Küchenpapier kann da helfen. Ingwer mag es bei der Lagerung ebenfalls dunkel und kühl, darf also luftdicht verpackt ins Gemüsefach. Nach dem Anschnitt hält ein feuchtes Tuch die Stelle frisch. *24garten.de ist Teil des Ippen-Digital-Netzwerks.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.