Für mehr Vitalität

Lebensmittel für eine intakte Darmflora: Dieses Essen kann helfen

Verschiedene herzförmige weiße Teller auf grauem Untergrund. Auf den Tellern liegen unterschiedliche fermentierte Lebensmittel wie Kombucha, Kimchi, Misopaste, Kohl, eingelegte Gurken und mehr.
+
Fermentierte Lebensmittel sind gut für die Darmflora (Symbolbild).

Unsere Darmflora bestimmt maßgeblich unser Wohlbefinden und kann schnell aus dem Gleichgewicht geraten. Die richtige Ernährung sorgt aber für eine gesunde Darmflora.

Bonn – Unser Darm hat eigentlich immer etwas zu tun und sollte bestenfalls stets gesund sein. Teils fällt auch der Begriff „Darmgehirn“ im Zusammenhang mit dem wichtigen Organ, denn unser Darm hat zahlreiche Nervenzellen. Bei einer gestörten Darmflora kann aber auch unser Wohlbefinden aus den Gleichgewicht geraten und Pilze und Bakterien haben leichteres Spiel. Mit der richtigen Ernährung unterstützen wir unsere Darmflora*, berichtet 24garten.de.

Unsere Ernährung bestimmt maßgeblich, wie wir uns fühlen. Fastfood macht zwar schnell satt, aber auch träge und unmotiviert. Laut Deutscher Gesellschaft für Ernährung sollten wir täglich mindestens fünf Portionen Obst und Gemüse zu uns nehmen. Vitamine, Nährstoffe, Ballaststoffe und vieles mehr sind wichtig und sollten stets in ausgeglichenem Verhältnis aufgenommen werden. Bei falscher Ernährung, Stress oder auch der Einnahme von Antibiotika kann die Darmflora dagegen gestört werden. Um sie dann wieder aufzubauen und intakt zu halten, gibt es viele passende Lebensmittel wie Sauerkraut, Kimchi, Kombucha und einiges mehr. *24garten.de ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.