Einfaches Backrezept

Denen kann keiner widerstehen: köstliche Nougat-Plätzchen mit Mandeln und Schokolade

Diese Nougat-Plätzchen schmecken genial: Die Doppeldecker-Kekse werden mit Nougat gefüllt und mit Schokolade und Streuseln verziert.

Advent, Advent, nicht nur ein Lichtlein brennt, auch der Backofen sollte glühen – vor lauter leckerem Gebäck, das in der Vorweihnachtszeit gebacken und verspeist werden will. Neben Plätzchenklassikern wie Zimtsternen und Butterkeksen probieren viele Genießer auch gerne mal neue Rezepte aus. Wie wäre es zum Beispiel mit Doppeldecker-Plätzchen mit köstlicher Nougat-Füllung, die auch noch eine schokoladige Seite haben? Genau richtig für echte Naschkatzen. Für diese Nougat-Plätzchen brauchen Sie auch nur wenige Zutaten und die Arbeitsschritte sind schnell abgehakt. In Nullkommanix können die Leckereien zubereitet und dann verspeist werden. Da kann das nächste Adventskaffeekränzchen kommen!

Backen Sie außerdem: Sie haben Bierreste übrig? Backen Sie doch Plätzchen damit.

Nougat-Plätzchen backen: Sie brauchen nur wenige Zutaten

Für ca. 50 Plätzchen brauchen Sie:

  • 200 g Mehl
  • 75 g Speisestärke
  • 50 g gemahlene Mandeln
  • 100 g Zucker
  • 1 Ei
  • 175 g weiche Butter
  • Für die Füllung:
  • 200 g Nougat
  • Zum Verzieren:
  • 200 g Kuvertüre
  • bunte Streusel

Beispielbild – nicht das tatsächliche Rezeptbild.

Auch lecker: Sie suchen das genialste Weihnachtsdessert? Das ist Lebkuchen-Tiramisu im Glas.

Weihnachtsrezept: So backen Sie köstliche Nougat-Plätzchen

  1. Sieben Sie Mehl und Speisestärke in eine Schüssel. Geben Sie Mandeln, Zucker, das Ei und die Butter hinzu und verkneten Sie alles zu einem geschmeidigen Teig. Stellen Sie ihn für 30 Minuten kalt.
  2. Dann rollen Sie den Teig auf einer bemehlten Arbeitsfläche dünn aus und stechen mit Plätzchen-Ausstechern Ihrer Wahl (Tannenbäume, Herzen, Sterne ...) Kekse aus. Tipp: Wenn Sie verschiedene Motive verwenden, achten Sie darauf, jeweils eine gerade Anzahl ein und desselben Motivs auszustechen, damit Sie später Doppeldecker daraus machen können.
  3. Legen Sie die ausgestochenen Teig-Kekse auf ein mit Backpapier belegtes Blech und backen Sie sie bei 180 °C Ober-/Unterhitze auf mittlerer Schiene für ca. 10 Minuten. Ziehen Sie die fertigen Plätzchen mit dem Backpapier vom Blech und lassen Sie sie abkühlen.
  4. Erwärmen Sie das Nougat über einem heißen Wasserbad bei schwacher Hitze. Bestreichen Sie die Hälfte der Plätzchen mit Nougat, legen Sie ein anderes (passendes) Plätzchen darauf und drücken Sie beide leicht zusammen.
  5. Schmelzen Sie die Kuvertüre. Tauchen Sie die Nougat-Plätzchen zur Hälfte ein, lassen Sie sie kurz abtropfen und legen Sie sie zurück auf das Backpapier. Sofort mit Streuseln dekorieren und trocknen lassen.

Mit unseren tollen Tipps zum Plätzchenbacken gelingt Ihnen die Weihnachtsbäckerei ohne Stress. Übrigens: Den Schritt mit der Kuvertüre und den Streuseln können Sie natürlich auch weglassen, dann geht‘s schneller – aber für die volle Ladung Schokolade ist er doch empfehlenswert. Viel Spaß beim Nachmachen und Schlemmen! (mad) *Merkur.de ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA

Rubriklistenbild: © instagram.com/frankfurtkitchenstories

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.