Leckerer Kuchen

Lust auf Apfelkuchen? Dieses Rezept wird garantiert das optische Highlight auf der Kaffeetafel

Wer Herbst sagt, muss auch Apfelkuchen backen. Wollen Sie einen super saftigen Apfelkuchen ohne Boden genießen? Dann lesen Sie jetzt weiter.

Unsichtbarer Apfelkuchen stammt im Original aus Frankreich und heißt dort Gâteau Invisible aux Pommes. Aber man kann den Kuchen doch sehen? In der Tat, wirklich unsichtbar ist der Apfelkuchen natürlich nicht, aber die feinen Apfelscheiben sind so gut wie unscheinbar zwischen den Teigschichten. Dadurch entsteht der Eindruck eines normalen, langweiligen Kastenkuchens und als Überraschung erfolgt dann beim Probieren eine leckere Apfel-Geschmacksexplosion, weil so viel saftige Früchte enthalten sind. Im Grunde handelt es sich bei dem Kuchen-Rezept um einen Apfelkuchen ohne Boden – und wer kann da schon widerstehen?

Auch lecker: Passt in jede Jahreszeit: einfaches Rezept für saftigen Walnusskuchen.

Rezept für unsichtbaren Apfelkuchen: Die Zutaten

Für den Gâteau Invisible aux Pommes brauchen Sie:

Für den Kuchen:

  • 4 Eier (M)
  • 65 g Zucker
  • 130 g Mehl
  • 1/4 TL Zimt
  • 80 ml Milch
  • 80 g geschmolzene Butter
  • 5-6 Äpfel

Für die Streusel:

  • 60 g Mehl
  • 2 EL Zucker
  • 2 EL kalte Butter
  • 2 EL gehobelte Mandeln

Beispielbild – nicht das tatsächliche Rezeptbild.

Backen Sie weiter: Den Herbst zelebrieren: mit diesem köstlichen, schnellen Pflaumenkuchen.

So backen Sie den unsichtbaren Apfelkuchen ohne Boden

  1. Für die Streusel mischen Sie Mehl, Zucker und kalte Butter in Stückchen in einer Schüssel und verreiben alles mit den Fingern, sodass Streusel entstehen. Mischen Sie die Mandeln unter und stellen Sie die Streusel bis zur Verwendung in den Kühlschrank.
  2. Heizen Sie den Backofen auf 180 °C vor. Fetten Sie eine Kastenform mit Butter ein und legen Sie die Form mit Backpapier aus. So können Sie den Kuchen später besser aus der Form heben.
  3. Für den Teig schlagen Sie die Eier mit dem Zucker in einer Schüssel schaumig. Rühren Sie das Mehl und den Zimt unter. Dann geben Sie auch die Milch und die geschmolzene Butter dazu und rühren sie unter. Teig zur Seite stellen.
  4. Schälen, vierteln und entkernen Sie die Äpfel. Schneiden Sie sie in sehr dünne Scheiben und legen Sie sie in die Schüssel mit dem Teig. Die Apfelscheiben sollen komplett mit Teig bedeckt sein.
  5. Jetzt schichten Sie die einzelnen Scheiben gleichmäßig in Lagen in die vorbereitete Backform. Zum Schluss die Streusel darauf verteilen und den Apfelkuchen 40-45 Minuten im Ofen backen. Wenn er oben zu dunkel wird, decken Sie ihn mit Backpapier oder Alufolie ab.
  6. Den fertigen unsichtbaren Apfelkuchen holen Sie aus dem Ofen und lassen ihn vollständig abkühlen. Dann stellen Sie ihn noch für ca. 2 Stunden in den Kühlschrank, dann lässt er sich gut schneiden.
  7. Nach Belieben den fertigen Apfelkuchen noch mit Puderzucker bestäuben.

Rubriklistenbild: © instagram.com/katiesuisse

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.