Rezept

Süßes Kürbisbrot: einfache, selbstgemachte Leckerei für den Herbst

Kürbisbrot
+
Süß, saftig, mit Zuckerguss oder ohne: Backen Sie doch mal ein Kürbisbrot.

Kürbisbrot geht nicht nur herzhaft, sondern auch als süße Kuchenvariante. Da kommt wohlige Herbststimmung auf!

Gerade in den letzten zwei Jahren hat die Backbegeisterung für Bananenbrot ordentlich zugelegt: Alle waren zu Hause und haben vermehrt Brot, Kuchen und Co. selber gebacken. Mit wenig Aufwand und geringen Backkünsten kann man schon ein leckeres Gebäck zubereiten. Jetzt kommt ein neuer Geselle ins Spiel, der auch noch hervorragend in die nasskalte Jahreszeit passt und unsere trübe Stimmung im Herbst aufhellt: Kürbisbrot. Kennen Sie noch nicht? Wer im ersten Moment an ein herzhaftes Brot denkt, liegt hier daneben. Das gibt es natürlich auch, aber das folgende Kürbisbrot ist tatsächlich genauso wie Bananenbrot eher ein süßer Kuchen aus der Kastenform. Es gibt verschiedene Variationen des Rezepts: mal gesünder mit Nüssen und getrockneten Früchten, mal mit einem leckeren Zuckerguss. Sie können Ihr Kürbisbrot ganz nach Belieben verfeinern. Hier finden Sie das Grundrezept.

Backen Sie auch: Ein Traum für Schokoholics: saftiger Kuchen mit weißer Schokolade.

Rezept für süßes Kürbisbrot: Die Zutaten

Außer einer Kastenform brauchen Sie:

  • 300 g Hokkaido-Kürbis
  • 3 Eier
  • 200 g Zucker
  • 125 g geschmolzene Butter
  • 1 Prise Zimt
  • geriebene Muskatnuss
  • 1 TL Vanilleextrakt
  • 300 g Mehl
  • 1 TL Backpulver
  • 1 Prise Salz

Hokkaido-Kürbis eignet sich besonders gut zum Backen und Kochen, weil die Schale mitgegessen werden kann – Sie müssen ihn also nicht schälen. Statt den Kürbis wie in diesem Rezept frisch zu Püree zu verarbeiten, können Sie alternativ im Vorhinein Kürbispüree auf Vorrat zubereiten und davon 300 Gramm verwenden.

Auch lecker: Statt viel Geld beim Bäcker zu lassen, backen Sie diese süßen Teilchen einfach selbst.

So backen Sie das süße Kürbisbrot

  1. Waschen, halbieren und entkernen Sie den Kürbis. Schneiden Sie ihn in möglichst kleine Würfel.
  2. Dünsten Sie die Kürbiswürfel für etwa 5 Minuten in der Mikrowelle, bis sie weich sind. Dann pürieren Sie den Kürbis.
  3. Heizen Sie den Backofen auf 175 °C Ober-/Unterhitze vor.
  4. Schlagen Sie die Eier mit dem Zucker schaumig, geben Sie die Butter, Gewürze und das Kürbispüree hinzu. Sieben Sie Mehl, Backpulver und Salz über die Masse und rühren Sie alle Zutaten unter.
  5. Fetten Sie die Kastenform ein und füllen Sie den Teig hinein. Backen Sie das Kürbisbrot im Ofen für 50-60 Minuten. Machen Sie gegen Ende die Stäbchenprobe, ob der Teig durchgebacken ist.

Viel Freude beim Nachbacken und Genießen! Jetzt kann der Herbst kommen.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.