Sturm der Entrüstung

"Noch nie so respektlos behandelt gefühlt": Diese Frau kocht Tee und macht Briten stinksauer

Diese Tee-Zubereitung bringt Briten auf die Palme. (Symbolbild)
+
Diese Tee-Zubereitung bringt Briten auf die Palme. (Symbolbild)

Eine Dame will anderen Menschen helfen und zeigt auf TikTok, wie sie britischen Tee zubereitet. Was sie dann allerdings erklärt, bringt viele Briten zur Weißglut.

  • Tee kochen sollte eigentlich keine Wissenschaft sein.
  • Die Briten haben aber einen gewissen Stolz, wenn es um die Zubereitung des Heißgetränks geht.
  • Eine Amerikanerin scheint diesen Stolz nun gekränkt zu haben.

Kulturelle Unterschiede machen die Welt bunter, sorgen aber manchmal auch für Irritationen. Im Fall einer amerikanischen TikTok-Userin fühlen sich die Briten auf den Schlips getreten, dabei hatte die Dame die besten Absichten.

Tee-Video auf TikTok lässt Briten erschauern

In ihren Videos lässt die Userin jchelle36 die Zuschauer an ihrem Leben in Großbritannien teilhaben und zeigt sich und ihre Familie häufig dabei, wie sie typisch britisches Essen probieren. Scheinbar bestand auch Bedarf, die US-Amerikanerin dabei zu sehen, wie sie Tee* auf die britische Art zubereitet. Ein Wunsch, dem die Frau gerne nachkam, allerdings mit desaströsem Ergebnis, das einen Sturm der Entrüstung auslöste.

Milch, Tee und Zucker: "Habe mich noch nie so respektlos behandelt gefühlt"

Es fängt ganz harmlos an: "Jeder wollte sehen, wie ich heißen Tee, also "Englischen Tee" mache, also machen wir heute mal Tee", sagt die Frau in dem Video, das sie auch auf Twitter teilte. Und dann sieht man schon den ersten Fauxpas aus britischer Sicht. Jchelle36 entscheidet sich gegen den traditionellen Teekessel und für die Mikrowelle, um die Tasse mit dem Teewasser zu erhitzen. Schon bei diesem Punkt meldeten sich britischer TikTok-User mit dramatischen Einblicken in ihr Seelenleben: Einige antworteten, dass sie gerade "innerlich sterben", andere "weinen" oder fühlten sich "noch nie so respektlos behandelt" in ihrem Leben.

Aber es wird noch schlimmer und dieses Mal leistet sich die Tochter die "unverzeihlichen" Fehltritte: Erst gießt sie jede Menge Milch* in das Teewasser, dann erst gibt sie den Teebeutel hinein und lässt dem Ganzen auch noch überraschend viel Zucker folgen.

Auch interessant: Honig im Tee - Das sollten Sie dabei unbedingt beachten

So sollte man Tee aus Sicht der Briten auf keinen Fall machen

Bei all dem "Tee-Grauen" kann ein User doch etwas Gutes in dem Video sehen: "Sie hat das unglaubliche geschafft und das Land wieder vereint." Vereint im Entsetzen über dieses Tee-Video.

Und so machen die Briten wirklich ihren Tee

  1. Kochen Sie Wasser in einem Teekessel.
  2. Geben Sie den Teebeutel in die Teetasse.
  3. Füllen Sie ihn bis fast zum Rand mit dem heißen Wasser auf.
  4. Lassen Sie den Tee etwa zwei Minuten ziehen, oder länger, wenn Sie ihn stärker mögen.
  5. Drücken Sie den Teebeutel über der Tasse aus und entfernen Sie ihn.
  6. Geben Sie nun einen Schuss Milch und etwas Zucker nach Geschmack zu.

Fertig.

Lesen Sie auch: Diese Fehler sollten Sie bei der Zubereitung von Tee vermeiden

ante

Kochen mit Matcha bringt Farbe ins Spiel

So sieht die "Good Morning Matcha Bowl" von Christian Brandl aus. Dazu mixt der Koch Babyspinat, Matcha-Pulver, Apfel- und Agavendicksaft, einen halben Apfel sowie eine halbe Banane. Zum Schluss püriert er noch eine halbe gefrorene Banane darunter und richtet es mit frischen Früchten in einer tiefen Schale an. Foto: Christian Brandl/dpa-tmn
So sieht die "Good Morning Matcha Bowl" von Christian Brandl aus. Dazu mixt der Koch Babyspinat, Matcha-Pulver, Apfel- und Agavendicksaft, einen halben Apfel sowie eine halbe Banane. Zum Schluss püriert er noch eine halbe gefrorene Banane darunter und richtet es mit frischen Früchten in einer tiefen Schale an. Foto: Christian Brandl/dpa-tmn © Christian Brandl
Liebhaber von grünem Tee schwören auf Matcha. Das Teepulver taucht auch in immer mehr Rezepten auf. Foto: Susan Brooks-Dammann/Westend61/dpa-tmn
Liebhaber von grünem Tee schwören auf Matcha. Das Teepulver taucht auch in immer mehr Rezepten auf. Foto: Susan Brooks-Dammann/Westend61/dpa-tmn © Susan Brooks-Dammann
Nicht nur in den Teig für die Blinis kommt Match-Pulver. Richtig grün wird das Gericht erst durch den Aufstrich: Er wird aus dem Fruchtfleisch von 2 Avocados, 2 EL Zitronensaft, 3 EL Sprossen, 1 EL weißer Misopaste und 2 TL Matcha-Tee gemixt. Foto: Eric Fénot/Leopold Stocker Verlag/dpa-tmn
Nicht nur in den Teig für die Blinis kommt Match-Pulver. Richtig grün wird das Gericht erst durch den Aufstrich: Er wird aus dem Fruchtfleisch von 2 Avocados, 2 EL Zitronensaft, 3 EL Sprossen, 1 EL weißer Misopaste und 2 TL Matcha-Tee gemixt. Foto: Eric Fénot/Leopold Stocker Verlag/dpa-tmn © Eric Fénot
Um aus der Biskuitrolle eine grüne Rolle zu machen, kommen in den Biskuitteig zu den 4 Eiern, 100 g hellem Rohrzucker, 25 g hellem Mandelmus und 100 g Weizenmehl auch 3 TL Matcha-Tee. Gefüllt ist die Rolle mit einer frühlingshaften Erdbeer-Mousse. Foto: Eric Fénot/Leopold Stocker Verlag/dpa-tmn
Um aus der Biskuitrolle eine grüne Rolle zu machen, kommen in den Biskuitteig zu den 4 Eiern, 100 g hellem Rohrzucker, 25 g hellem Mandelmus und 100 g Weizenmehl auch 3 TL Matcha-Tee. Gefüllt ist die Rolle mit einer frühlingshaften Erdbeer-Mousse. Foto: Eric Fénot/Leopold Stocker Verlag/dpa-tmn © Eric Fénot
Mehr Kochideen mit Matcha stehen in dem Kochbuch "Matcha – Die Krone des Grüntees in der Küche". Foto: Eric Fénot/Leopold Stocker Verlag/dpa-tmn
Mehr Kochideen mit Matcha stehen in dem Kochbuch "Matcha – Die Krone des Grüntees in der Küche". Foto: Eric Fénot/Leopold Stocker Verlag/dpa-tmn © Eric Fénot
Gretha Scholtz ist Kochbuchautorin. Foto: Patrycia Lukas/teNeues Verlag/dpa-tmn
Gretha Scholtz ist Kochbuchautorin. Foto: Patrycia Lukas/teNeues Verlag/dpa-tmn © Patrycia Lukas
Im Buch "Matcha – Das Kochbuch" von Gretha Scholtz finden Matcha-Fans weitere Ideen für Gerichte rund um den Grünen Tee. Foto: Patrycia Lukas/teNeues Verlag/dpa-tmn
Im Buch "Matcha – Das Kochbuch" von Gretha Scholtz finden Matcha-Fans weitere Ideen für Gerichte rund um den Grünen Tee. Foto: Patrycia Lukas/teNeues Verlag/dpa-tmn © Patrycia Lukas
Matcha-Teepulver hat eine knallig neongrüne Farbe und eine herb-bittere bis fruchtige Note. Foto: Klaus-Dietmar Gabbert/dpa-tmn
Matcha-Teepulver hat eine knallig neongrüne Farbe und eine herb-bittere bis fruchtige Note. Foto: Klaus-Dietmar Gabbert/dpa-tmn © Klaus-Dietmar Gabbert

*tz.de ist Teil des bundesweiten Ippen-Digital-Redaktionsnetzwerkes.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.