1. Startseite
  2. Gesundheit

Abnehmen: Diese einfache Übungen sagen dem Bauchfett den Kampf an

Erstellt:

Von: Monja Stolz

Kommentare

Ob Training allein oder  zu Zweit: Auch Liegestütze sorgen für eine straffe Körpermitte und helfen gegen überschüssiges Fett.
Ob Training allein oder zu Zweit: Auch Liegestütze sorgen für eine straffe Körpermitte und helfen gegen überschüssiges Fett. © Westend61/Imago

Im Kampf gegen die Kilos ist Sport ein effektives Mittel. Aber es muss nicht gleich ein Marathon sein. Einige Übungen helfen gegen lästiges Bauchfett.

Kassel – Es regnet draußen und der Gang zum Fitnessstudio erscheint wie ein Ding der Unmöglichkeit? Trotzdem nervt beim Blick in den Spiegel das überschüssige Bauchfett? Wie gut, dass man durch Sport und spezifische Lebensmittel den Körper auch in den eigenen vier Wänden straffen und festigen kann.

Bevor es mit den Übungen losgeht, ein paar Fakten: Gewicht am Bauch zu verlieren ist schwierig, da nicht nur Sport, sondern auch Ernährung, Alter und Gene eine Rolle dabei spielen. Mit ein paar Sit-ups am Tag ist es da leider nicht getan. Der Körper sollte ganzheitlich trainiert werden. Eine gesunde Ernährung, die hilft die Fitness zu fördern, ist dabei essenziell.

Übungen gegen Bauchfett: Ganzkörpertraining bringt die Körpermitte in Schwung

Spezielle Bauch-Übungen wie Sit-ups sind eine gute Möglichkeit, um Bauchmuskeln aufzubauen. Dennoch ist es wichtig, auch andere Übungen durchzuführen, die den generellen Fettabbau fördern – das wirkt sich auch auf das Bauchfett aus. Das bestätigt eine Studie, die von der Harvard School of Public Health durchgeführt wurde. Tägliches 20-minütiges Krafttraining helfe am effektivsten dabei, das Bauchfett unter Kontrolle zu halten.

Auch bei vielen anderen Übungen, wie Kniebeugen oder Liegestützen, die nicht in erster Linie die Körpermitte beanspruchen, arbeiten die Bauchmuskeln koordiniert mit den anderen beanspruchten Muskeln. So können also auch Übungen, die zunächst nicht mit den Bauchmuskeln in Verbindung gebracht werden, zu einer flachen Körpermitte beitragen.

Bauchfett bequem zu Hause loswerden: Welches effektive Training hilft

Das folgende Workout hilft nicht nur dabei, Bauchfett zu reduzieren, es trainiert auch Ober- und Unterkörper – und das bequem von Zuhause aus. Für die größtmögliche Effizienz empfiehlt es sich, jede Übung mit der empfohlenen Anzahl von Wiederholungen auszuführen. Drei Runden ergeben ein komplettes Workout. Als zusätzliche Herausforderung können Kurzhanteln verwendet werden (zur Not tun es auch gefüllte Wasserflaschen).

Warm-up: Laut einer US-amerikanischen Studie wird die Verletzungsgefahr durch das Aufwärmen vor dem Sport gesenkt. Deshalb ist es auch bei diesem Workout wichtig, sich ausgiebig aufzuwärmen. Wenn ein stationäres Rudergerät zur Verfügung steht: Drei bis fünf Minuten Ruderübungen ohne Fußschlaufen – langsam beginnen und nach und nach steigern. Ansonsten kann man sich mithilfe eines Spinningrads, eines Laufbands oder durch Joggen aufwärmen.

Fünf einfache Übungen zum Abnehmen: Spürbar weniger Fett nach sechs bis acht Wochen

Danach geht es los mit den Übungen:

Bei dreimaliger Durchführung pro Woche sollten nach etwa sechs bis acht Wochen erste Ergebnisse spürbar sein. Die meisten fühlen sich stärker und der Fortschritt ist in der Leistung zu sehen. Nicht lange danach folgen dann erste visuelle Ergebnisse. Die Übungen kombiniert mit gesunder Ernährung sollten auch hartnäckigem Bauchfett bald den Garaus machen. Dabei helfen beispielsweise Power-Früchte, die als wahre Wundermittel im Kampf gegen das Bauchfett gelten. (Monja Stolz)

Auch interessant

Kommentare