1. Startseite
  2. Gesundheit

Abnehm-Trend „Mittelmeerdiät“: Experten wählen die Diät zum Testsieger 2022

Erstellt:

Von: Isabel Wetzel

Kommentare

Low Carb, Ketogen und Intervallfasten: Die Liste möglicher Diäten ist lang. Ernährungsexperten haben allerdings einen klaren Favoriten.

Kassel – Obwohl eigentlich jeder weiß, dass auf radikale Diäten meist der Jojo-Effekt folgt oder dass extremer Verzicht zu Nährstoffmangel führt und den Körper damit belastet, stürzen sich doch tausende Menschen in Deutschland täglich in neue Trend-Diäten. Dabei ist es gar nicht so einfach eine Ernährungsform zu finden, mit der man langfristig leben, und ganz ohne Verzicht gesund abnehmen kann.

Das amerikanische Magazin US News & World Report veröffentlicht jedes Jahr eine Liste mit den besten Diäten. Ein Gremium aus Ernährungs- und Diätexperten beurteilt dafür die jeweiligen Ernährungsformen nach verschiedenen Kriterien.

Dazu zählt unter anderem, wie gut sich die Diät zum kurzfristigen und langfristigen Abnehmen eignet, ob bei der jeweiligen Ernährung alle Nährstoffe aufgenommen werden und ob sie zur Vorbeugung von Diabetes und Herz-Kreislauf-Erkrankungen eignet.

Nachhaltig und gesund abnehmen: Das geht laut Experten am besten mit der mediterranen Ernährungsform, der sogenannten Mittelmeerdiät.
Nachhaltig und gesund abnehmen: Das geht laut Experten am besten mit der mediterranen Ernährungsform, der sogenannten Mittelmeerdiät. © Alev/Imago

Abnehmen mit der Mittelmeerdiät: 2022 zum fünften Mal zur besten Diät gewählt

2022 wählten die Expertinnen und Experten bereits zum fünften Mal infolge die sogenannte Mittelmeerdiät auf Platz 1 der besten Diäten. Wobei Diät hier eigentlich das falsche Wort ist – es geht vielmehr um eine Umstellung auf eine mediterrane Ernährungsform, wie sie in zahlreichen Kulturen des Mittelmeerraumes, unter anderem in Spanien, Italien oder Griechenland, Gewohnheit ist. Denn dort leben die Menschen durchschnittlich länger und leiden seltener unter Krebs und Herz-Kreislauf-Erkrankungen.

Eine Studie aus den USA zeigte bereits, wie mit einem Trick zum Abnehmen fiese Heißhunger-Attacken bekämpft werden können, die häufig aus zwanghaftem Verzicht resultieren. Doch mit der allgemeinen Umstellung der eigenen Ernährungsgewohnheiten kann man ganz ohne Verzicht gesund und dauerhaft überflüssige Pfunde verlieren.

Gesund abnehmen: So funktioniert die Mittelmeerdiät

Bei der Mittelmeerdiät sollen vor allem ballaststoffreiche und frische Lebensmittel auf den Tisch kommen. „Es handelt sich um eine ausgewogene, vollwertige Ernährung, die gemüsebasiert, fettmodifiziert und eiweißoptimiert ist“, fasste Allgemeinmedizinerin Dr. Constanze Lohse die Vorzüge der Diät im Gespräch mit dem Ernährungsmagazin EatSmarter zusammen.

Dazu landen vor allem viel Gemüse, Salat mit Olivenöl, Fisch, Meeresfrüchte, Nüsse und Samen auf dem Teller. Aber nicht nur, was gegessen wird, spielt bei der Mittelmeerdiät eine Rolle, sondern auch wie. In vielen südeuropäischen Kulturen wird sich zum Kochen und Essen viel Zeit gelassen – die Mahlzeit wird regelrecht zelebriert. Und das ist ein wichtiger Tipp beim Abnehmen: Wer langsam isst, kann die Signale seines Körpers besser wahrnehmen, bekommt mit, wann er wirklich satt ist und nimmt so meist deutlich weniger Kalorien zu sich.

Abnehmen mit der Mittelmeerdiät: Diese Lebensmittel gehören auf den Speiseplan

Wissenschaftliche Untersuchungen haben auch bereits gezeigt, dass die frischen, nährstoffreichen Zutaten in der Mittelmeerdiät nicht nur beim Abnehmen helfen, sondern auch einen positiven Effekt auf die Gesundheit haben. So haben bereits zahlreiche Studien gezeigt, dass die Diät das Risiko für Herz-Kreislauf-Erkrankungen senkt. Und das ist nicht alles: Eine Studie der Columbia-Universität in New York ergab, dass die mediterrane Ernährungsform auch das Risiko einer Alzheimer-Demenz senkt.

Nachhaltig und gesund abnehmen: Das geht laut Experten am besten mit der mediterranen Ernährungsform, der sogenannten Mittelmeerdiät.
Nachhaltig und gesund abnehmen: Das geht laut Experten am besten mit der mediterranen Ernährungsform, der sogenannten Mittelmeerdiät. © Daniel Waschnig Photography/Imago

Diese Lebensmittel gehören bei der Mittelmeerdiät auf Ihren Speiseplan:

Beste Diät 2022: Die Mittelmeerdiät ist der Testsieger

Die Mittelmeerdiät hat im Kampf gegen die Kilos also überwiegend Vorteile. Allerdings gibt es auch ein paar wenige Nachteile. So sieht sie zum Beispiel kein Ergänzendes Sportprogramm vor. Dabei sind Sport und Bewegung gesund und ein sehr effektives Mittel zum Abnehmen. Es muss ja nicht gleich das Fitnessstudio sein: Schon einfache Übungen zu Hause reichen, um überflüssige Pfunde zu verlieren.

Und: das Frühstück der Südeuropäer sollte am besten nicht übernommen werden. Denn da gibt es häufig nur eine Tasse Kaffee und süßes Gebäck. Besser geeignet sind Haferflocken, frisches Obst und die Wunderwaffe Joghurt. (iwe)

Die in diesem Artikel genannten Tricks und Informationen können eine gesunde und ausgewogene Ernährung nicht ersetzen. Nutzen Sie unsere Ernährungs-Tipps lediglich als Ergänzung zu einer ansonsten vielseitigen und gesunden Ernährung. Die Informationen ersetzen in keinem Fall eine professionelle Beratung und sind nicht zur eigenständigen Diagnose oder Behandlung gedacht.

Auch interessant

Kommentare