1. Startseite
  2. Gesundheit

Einfach abnehmen: Dieses Frühstück lässt die Kilos purzeln

Erstellt:

Von: Karolin Schäfer

Kommentare

Ein großes Frühstück am Morgen oder lieber eine üppige Mahlzeit am Abend? Forschende aus Schottland haben diese Frage in einer Diät-Studie genauer untersucht.

Kassel – Im Netz wimmelt es nur so von Tipps und Tricks rund ums Thema Abnehmen. Dabei heißt es häufig, dass ein ausgewogenes Frühstück beim Verlieren von überschüssigen Pfunden helfen kann. Abends soll man am besten weniger essen. Doch stimmt das auch?

Dieser Frage haben sich jetzt Forschende der University of Aberdeen (Schottland) gewidmet. Im Rahmen einer zweimonatigen Studie wurden untersucht, ob der Zeitpunkt der Nahrungsaufnahme sowie die Verteilung der Kalorien den Erfolg von Diäten beeinflussen kann.

Abnehmen mit großem Frühstück? Studie gibt Hinweise

Insgesamt 30 übergewichtige Probandinnen und Probanden haben an der Untersuchung teilgenommen. Die Kalorien beliefen sich während der Diät-Studie auf rund 1700 pro Tag. Im ersten Monat sollten die Teilnehmenden ein größere Menge an Kalorien beim Frühstück aufnehmen, das Abendessen dagegen viel etwas spärlicher aus. 45 Prozent der Kalorien sollten beim Frühstück, 35 Prozent bei Mittagessen und 20 Prozent beim Abendessen verspeist werden. Allerdings schafften nicht alle Teilnehmenden eine üppige Mahlzeit zum Frühstück, weshalb einige Reste übrig blieben.

Gewicht verlieren ohne Verzicht? Eine Studie liefert neue Ergebnisse. Fachleute untersuchen die Wirkung von Essig auf das Abnehmen

Im darauffolgenden Monat wurde das Prinzip umgedreht. Dann aßen die Teilnehmenden zum Frühstück und Mittag etwas weniger, Abends gab es stattdessen eine große Mahlzeit. Beim Frühstück wurde Wert auf eine proteinreiche, sättigende Nahrung gelegt, unter anderem mit:

Diät-Studie: Zeitpunkt der Mahlzeit hat keinen Einfluss auf das Abnehmen

Der Zeitpunkt der größeren Mahlzeit hatte keinen Einfluss darauf, wie viele Kalorien im Laufe des Tages verbrannt wurden, wie hoch der Ruheumsatz der Teilnehmenden war und wie viel Gewicht sie verloren, hieß es im Forschungsbericht, der Mitte September 2022 veröffentlichte wurde.

Abnehmen: Studie zeigt – Weniger Appetit durch ausgewogenes Frühstück

Die Forschenden kamen aber zu dem Ergebnis, dass ein größeres, vollwertiges Frühstück und ein kleineres Abendessen die Gewichtsabnahme unterstützen kann. Durch das ausgewogene Frühstück am Morgen verspürten die Teilnehmenden über den Tag weniger Appetit, das Sättigungsgefühl hielt länger an. „Die Studie deutet darauf hin, dass das große Frühstück zur Appetitkontrolle am besten geeignet ist“, sagte Studienautorin Alexandra Johnstone gegenüber BBC.

Eine Studie aus Schottland kommt zu dem Ergebnis: Ein üppiges Frühstück und eine kleine Mahlzeit zum Abend kann den Appetit verringern. (Symbolbild)
Eine Studie aus Schottland kommt zu dem Ergebnis: Ein üppiges Frühstück und eine kleine Mahlzeit zum Abend kann den Appetit verringern. (Symbolfoto) © Lino Mirgeler/dpa

„Wenn man den Tag mit einem gesunden und reichhaltigen Frühstück beginnt, ist es wahrscheinlicher, dass man das Niveau der körperlichen Aktivität und die Kontrolle über den Appetit für den Rest des Tages beibehält“, informierte die Professorin. Allerdings würden die Ergebnisse nicht mit den tatsächlichen Essgewohnheiten vieler Menschen übereinstimmen, denn die meisten würden morgens weniger und abends mehr essen. (kas)

Die in diesem Artikel genannten Tricks und Informationen können eine gesunde und ausgewogene Ernährung nicht ersetzen. Nutzen Sie unsere Ernährungs-Tipps lediglich als Ergänzung zu einer ansonsten vielseitigen und gesunden Ernährung. Die Informationen ersetzen in keinem Fall eine professionelle Beratung und sind nicht zur eigenständigen Diagnose oder Behandlung gedacht.

Auch interessant

Kommentare