Verkaufsstart der Frauen-Lustpille in den USA

Jetzt gibt es das "Viagra für Frauen"

+
So sieht sie also aus, die Lustpille für Frauen: rosa.

New York - In den USA hat am Samstag der Verkauf des luststeigernden Medikaments Addyi begonnen. Es wirkt sich auf psychische Mechanismen aus - anders als das "Viagra für Männer", das auf den Körper zielt.

Der Preis für das „Viagra für Frauen“ liegt laut Magazin „Newsweek“ je nach Krankenkasse zwischen 30 und 75 Dollar (26 bis 66 Euro) pro Monat. Ob ein Verkauf auch in Deutschland angestrebt wird, ist nach Herstellerangaben noch unklar.

Der in Addyi enthaltene Wirkstoff Flibanserin soll Botenstoffe im Gehirn beeinflussen und so bei Frauen den Wunsch nach Sex verstärken. Anders als das Männer-Viagra wirkt das Medikament nicht auf den Körper, sondern auf psychische Mechanismen.

Experten kritisieren die vielen Nebenwirkungen und die geringe Wirksamkeit des verschreibungspflichtigen Medikaments. Nur eine von zehn Frauen spürte in Tests ein leicht gesteigertes Verlangen. Die Tablette muss täglich eingenommen werden, Alkohol sollte in dieser Zeit nicht konsumiert werden. Nach zwei gescheiterten Anläufen hatte das Mittel im August die Zulassung für den US-Markt bekommen.

dpa 

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.