Fipronil-Skandal

Aldi verkauft wieder Eier

+
Aldi-Kunden können wieder Eier kaufen. Foto: Bernd Thissen/dpa

Bei Aldi soll es keine belasteten Eier geben. Wegen des Fipronil-Skandals hatte der Discounter diese aus dem Sortiment genommen. Nun werden die Regale langsam wieder aufgefüllt.

Mülheim/Essen (dpa) - Aldi Nord und Aldi Süd haben wieder Eier im Angebot. Die Discounter stoppten den Verkauf wegen des Fipronil-Skandals.

Aktuell könne es wegen der Überprüfungen auf Fipronil in Einzelfällen zwar noch Engpässe geben, teilte Aldi Süd mit. "Zum größten Teil sind jedoch in unseren Filialen wieder wie gewohnt alle Eier verfügbar", hieß es. Auch in den Filialen von Aldi Nord sollte es - von Einzelfällen abgesehen - am Freitag (11. August) wieder frische Eier geben, sagte eine Sprecherin.

Aldi Nord und Süd hatten am vergangenen Freitag angekündigt, alle Eier aus dem Sortiment zu nehmen und Nachweise abzuwarten, dass sie nicht mit dem Insektizid belastet sind.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.