Alkoholkonsum senken: Immer erst Alkoholfreies trinken

+
Beim Alkoholkonsum sollten viele Dinge beachtet werden. Foto: Jens Wolf

Mit Alkohol ist das so eine Sache: Schnell wird das Feierabendbier zur Gewohnheit. Mit ein paar Tricks kann man den Konsum aber etwas ausbremsen.

Köln (dpa/tmn) - Wer weniger Alkohol trinken möchte, sollte etwa in der Kneipe oder zum Abendessen immer erst etwas Alkoholfreies trinken. Außerdem bestellt man am besten immer die kleinste Größe eines Getränks.

Das empfiehlt die Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung(BZgA). Statt das Getränk herunterzustürzen, sollte man nur kleine Schlucke nehmen und das Glas zwischendurch immer abstellen.

Dauerhaft zu viel zu trinken, kann alle Organe des Körpers schädigen, warnt die BZgA. An mindestens zwei Tagen in der Woche sollte man deshalb gar nichts trinken und die empfohlenen täglichen Höchstmengeneinhalten. Sie liegt für Frauen bei 12 Gramm Alkohol - das entspricht laut der Deutschen Hauptstelle für Suchtfragen (DHS) 0,3 Liter Bier beziehungsweise gut 0,1 Liter Wein. Bei Männern gelten 24 Gramm Alkohol als Grenze. Das entspricht der DHS zufolge 0,6 Litern Bier oder gut 0,3 Litern Wein.

BZgA zur Reduktion des Alkoholkonsums

DHS zu Alkohol

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.