1. Startseite
  2. Gesundheit

Allergieauslöser: Die Pflanze Ambrosia löst besonders oft Symptome aus

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Sven Trautwein

Kommentare

Die allergene Pflanze Ambrosia, auch „aufrechtes Traubenkraut“ genannt und ihre Schwesterpflanze Beifuß, kann Allergien auslösen.
Die allergene Pflanze Ambrosia löst besonders oft Symptome aus. (Symbolbild) © Elena/Shotshop/Imago

Der Klimawandel lässt neue Pflanzen bei uns wachsen. Die Ambrosia gilt als Allergieauslöser. Wie verbreitet und giftig ist sie?

München – Steigende Temperaturen, ausbleibender Regen und länger anhaltende Trockenperioden lassen hierzulande viele Pflanzen leiden. Dafür verbreiten sich mancherorts Gewächse, die bisher in ganz anderen Regionen der Welt heimisch waren. Beispielsweise die Ambrosia, die in Deutschland weiter auf dem Vormarsch ist. Mit ihren Pollen stellt sie ein hohes Gesundheitsrisiko für Allergiker dar.
Wie verbreitet die Pflanze Ambrosia ist und welche Allergien sie auslösen kann, lesen Sie auf 24vita.de.

Die Ambrosia-Pflanze, auch bekannt als Beifuß-Taubenkraut und aufrechtes Taubenkraut ist eine wärmeliebende Pflanze, die ihren Ursprung in Nordamerika hat. In den vergangenen Jahren ist sie auch in Deutschland immer heimischer geworden.

Dieser Beitrag beinhaltet lediglich allgemeine Informationen zum jeweiligen Gesundheitsthema und dient damit nicht der Selbstdiagnose, -behandlung oder -medikation. Er ersetzt keinesfalls den Arztbesuch. Individuelle Fragen zu Krankheitsbildern dürfen von unseren RedakteurInnen leider nicht beantwortet werden.

Auch interessant

Kommentare