Mit dem Alter weckt die innere Uhr immer zeitiger

+

Die innere Uhr weckt den Menschen mit dem Alter tatsächlich immer zeitiger: Die Tiefschlafphasen verkürzen sich, die Leichtschlafphasen werden länger, wie das Apothekenmagazin "Senioren Ratgeber" berichtet.

Ältere Menschen müssten sich also keine Sorgen machen, wenn sie vor dem Wecker wach würden. Außerdem brauche weniger Schlaf in der Nacht, wer tagsüber ein Nickerchen mache, schrieb die Zeitschrift. Am besten sei es, am Tag nicht länger als 30 Minuten zu ruhen und regelmäßige Schlafzeiten einzuhalten. Alkohol am Abend mache zwar müde, lasse einen aber früher aufwachen. (dapd)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.