1. Startseite
  2. Gesundheit

Sonnenstich und Hitzschlag: Richtig reagieren – sonst droht Keislaufkollaps

Erstellt:

Von: Anna-Maureen Bremer

Kommentare

Wer einen Hitzschlag oder einen Sonnenstich hat, braucht Hilfe. Es gilt, Fehler zu vermeiden, sonst droht der Keislaufkollaps. 

Auch wenn es die letzten Tage Unwetter in Baden-Württemberg und Deutschland gibt und der Sommer eine Pause einlegt; er ist da! Und mit ihm die Rekordtemperaturen! Wie echo24.de berichtet kommen mit den Extremwerten aber nicht nur Badespaß und Urlaubsgefühle, sondern auch Gefahren, die sogar lebensbedrohlich werden können. Hitzschlag und Sonnenstich sind für viele nur Begriffe, von denen sie gar nicht wissen, was dahinter steckt.

Menschen wissen oft gar nicht, wie sie einer überhitzten Person richtig helfen können - und, dass es Fehler dabei gibt, die dringend vermieden werden sollten. „Einen Sonnenstich bekommt man oft schneller als gedacht. Ein Hitzschlag kann sogar lebensbedrohlich werden“, warnt DRK-Bundesarzt Prof. Peter Sefrin. Mit den Tipps des Notfallmediziners können die richtigen Maßnahmen im Ausnahmezustand getroffen werden.

Hitzschlag erkennen – das sind die Anzeichen:

Es kommt bei einem Hitzschlag zu einem Wärmestau im Körper. Dadurch heizt die Körpertemperatur sich bis auf 40 Grad oder mehr auf.

Wie kann ich bei einem Hitzschlag richtig helfen?

Sonnenstich erkennen – das sind die Anzeichen:

Ein Hitzschlag ist aber nicht die einzige Gefahr, die bei zu langem ungeschütztem Aufenthalt in der Sonne droht. Vermutlich noch bekannter ist der Sonnenstich. Dabei wissen viele nicht, dass es zwischen den beiden einige Unterschiede zu beachten gibt. Der Fachmann erklärt: „Im Gegensatz zum Hitzschlag ist beim Sonnenstich vorrangig das Gehirn betroffen, wenn der unbedeckte Kopf zu lange der Sonneneinstrahlung ausgesetzt ist und dadurch die Hirnhäute gereizt werden.“ Hier zeigen sich die Symptome meist bei normaler Haut- und Körpertemperatur.

Wie kann ich bei einem Sonnenstich richtig helfen?

Wetter-Experten rechnen in den kommenden Monaten mit vielen trockenen Sommer- oder auch Hitzetagen. Es ist entsprechend wichtig, Gefahren und richtiges Verhalten in Notsituationen zu kennen.

Auch interessant

Kommentare