Aus Peru: Chaufa mit Quinoa

+
Leckere Rezepte aus Peru findet man im gleichnamigen Kochbuch vom Verlag Phaidon by Edel. Foto: Andy Sewell

Chaufa ist ein Gericht, das man leicht zubereiten kann. Es kann auch nur eine Sorte Quinoa verwendet werden - welcher auch immer gerade zur Hand ist.

Kategorie:Hauptspeise

Zubereitungszeit:10 Minuten

Kochzeit: 10 Minuten

Zutaten für 4 Personen:

250 g weiße Quinoasamen, gekocht

250 g rote Quinoasamen, gekocht

250 g schwarze Quinoasamen, gekocht

3 EL Pflanzenöl

6 Eier, verquirlt

1 Stück frischer Ingwer (5mm), geschält und gekackt

1 Knoblauchzehe, gehackt

80 g Spargel, gehackt

80 g Brokkoli, gehackt

1/2 rote oder grüne Paprikaschote, Samen und Trennhäute entfernt, gewürfelt

1 Prise Zucker

2 Frühlingszwiebeln, nur das Grün, gehackt

1/2 TL Sesamöl

Salz

Zubereitung:

Unterschiedliche Quinoasorten in eine Schüssel geben und gut vermengen. Beiseite stellen.

2 Esslöffel Pflanzenöl in einer großen Pfanne oder einem Wok erhitzen, verquirlte Eier zugeben und 2 Minuten braten. Wenden und weitere 2 Minuten braten. Omelett aus der Pfanne heben, in Stücke hacken und beiseite stellen.

Pfanne mit Küchenpapier säubern und 1 Esslöffel Pflanzenöl zugeben. Gehackte Ingwer und Knoblauch zufügen und unter Rühren einige Sekunden braten, dann Spargel, Brokkoli und Paprika zugeben und weitere 2-3 Minuten braten.

Quinoa, Omelettstücke und Zucker zugeben, mit Salz würzen und 1 Minute unter Rühren braten. Gehackte Frühlingszwiebel und Sesamöl zufügen und gründlich vermengen. Auf einer Platte anrichten und servieren.

Literatur:

"PERU - Das Kochbuch"

Autor: Gastón Acurio

Phaidon by Edel Verlag

Preis: 36 Euro

ISBN 978-3944297200

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.