Ausnahme-Obst

Aprikosen sind echte Mineralstoffbomben

+
Die flaumig-weichen Aprikosen enthalten besonders viel Beta-Carotin. Außerdem stecken in ihnen reichlich Kalium, Kalzium Vitamin C und Eisen.

Beliebt sind Aprikosen vor allem wegen ihres lieblichen Geschmacks. Sie passen zu vielen Kuchen und Süßspeisen und eignen sich ebenso als frischer Obstsnack. Was viele nicht wissen: Die Früchte sind besonders gesund.

Blutgerinnung, Energiestoffwechsel und eine gesunde Haut - Aprikosen sind dank etlicher Mineralstoffe echte Alleskönner. Ihr Gehalt an Mineralstoffen ist für Obst einzigartig. Darauf weist der Verbraucherinformationsdienst aid hin.

Die flaumig-weichen Früchte enthalten besonders viel Beta-Carotin, die Vorstufe von Vitamin A. Dieses ist wichtig für eine gesunde Haut, das Sehvermögen und ein geregeltes Zellwachstum. Außerdem steckt in ihnen reichlich Kalium, das beispielsweise wichtig für Zellwachstum, Knochenstoffwechsel und die Regulierung des Wasserhaushaltes ist. Und Aprikosen liefern Kalzium für eine geregelte Blutgerinnung, Vitamin C und Eisen für den Energiestoffwechsel.

Botanisch gehöre Aprikosen zur selben Gattung wie Pfirsiche und Nektarinen - Rosaceae Prunus. Sie schmecken nicht nur pur oder als klassisch süßes Desserts, sondern peppen auch pikante Gerichte auf. Wer sie dünstet und mit Curry und Chili würzt, kann sie beispielsweise zu Gegrilltem servieren.

dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.