Banane und Leinsamen ersetzen Ei im Gebäck

+
Ein Ei lässt sich beim Backen durch Apfelmus ersetzen, das passt zu Muffins oder Cupcakes. Foto: Sebastian Splesnialy

Es muss nicht immer vom Tier sein: Leckerer Kuchen lässt sich auch vegan backen - ohne Ei. Wozu die schmackhaften Alternativen am besten passen, weiß der Vegetarierbund Deutschland.

Berlin (dpa/tmn) - Wer ohne Ei backen will, etwa weil Veganer mitessen, kann ersatzweise mehrere andere Lebensmittel in den Teig rühren. Beispielsweise zu Vollkorngebäck passen Leinsamen, erklärt der Vegetarierbund Deutschland.

Dazu zwei Esslöffel gemahlene Leinsamen mit drei Esslöffeln Wasser vermengen - diese Masse ersetzt ein Ei. Vor allem beim Kuchenbacken passt Banane. Dabei ersetzt eine Banane zwei Eier.

Aber Achtung: Der markante Eigengeschmack bleibt erhalten, das mag nicht jeder. Ein Ei lässt sich ebenfalls durch drei Esslöffel Apfelmus ersetzen, auch das passt zu Kuchen und beispielsweise zu Muffins. Beim Backen geht der Apfelgeschmack größtenteils verloren.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.