Vorsicht beim Ostereier-Anmalen

+
Bastelspaß ohne Bauchschmerzen: Vorsicht beim Ostereier-Anmalen

Wiesbaden - Eier auspusten und schön bunt bemalen: Für Kinder ist das vor Ostern ein Riesenspaß. Doch Vorsicht! Ärzte warnen jetzt vor dem Brauch, denn Eier können für Kinder gefährlich sein.

Kleine Künstler sollten die Eier nicht direkt mit dem Mund berühren. Denn auf der Schale könnten sich Salmonellen tummeln. "Bei Kindern reicht eine kleine Menge dieser Bakterien, um eine schwere Durchfallerkrankung hervorzurufen", sagt Dr. Marko Ostendorf, Arzt beim R+V-Infocenter.

Die miesesten Vorbilder für Kinder

Die schlechtesten Vorbilder für Kinder

Sein Tipp: einen dünnen Strohhalm, eine Einwegspritze oder einen speziellen Mini-Blasebalg aus Bastelgeschäften verwenden und die Eier vor und nach dem Auspusten gründlich mit warmem Wasser und Spülmittel abwaschen. So gelangen auch keine Salmonellen über die Hand in den Mund. Wem das zu aufwendig ist, kann auch hartgekochte Eier oder Eier aus Holz oder Kunststoff bemalen.

ots

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.