Eis gegen Quaddeln

Bei Bremsenstichen Haut sofort kühlen

+
Nach einem Bremsenstich ist es ratsam, die betroffene Stelle sofort zu kühlen. Foto: Fredrik von Erichsen/dpa

Bremsenstiche können ordentlich wehtun. Gerade im Sommer werden die Tiere aktiv sein. Gut, wer vorzubeugen weiß.

Baierbrunn (dpa/tmn) - Bremsenstiche sind sehr unangenehm. Die Haut schwillt nach dem Stich an, sie juckt und blutet auch manchmal. Der "Senioren Ratgeber" (Ausgabe 07/2017) empfiehlt, die betroffene Stelle zu kühlen. Es kann einige Tage dauern, bis der Stich verheilt ist.

Durch Bremsen verursachte Quaddeln werden zudem häufig größer als etwa ein Mückenstich. Wer einer Bremsen-Attacke vorbeugen will, hält sich bei hoher Luftfeuchtigkeit nicht verschwitzt an Seen auf. Bremsen werden nämlich von Schweiß angelockt. Die Tiere sind vor allem in den Sommermonaten aktiv.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.