Schlechter Atem

Das sollten Sie bei Mundgeruch tun

+
Wer unter Mundgeruch leidet, sollte regelmäßig den gesamten Mundraum reinigen.

Ein schlechter Atem kann manchmal einfache Ursachen haben. Das Problem entsteht etwa, wenn der Mundraum nicht gründlich gesäubert wurde. Zähneputzen allein hilft in dem Fall nicht viel. 

Von Mundgeruch Betroffene sollten regelmäßig ihre Zunge mit einem Schaber oder einem Bürstchen reinigen. Dadurch wird schlecht riechender Belag verringert, wie die Zeitschrift "Apotheken Umschau" (Ausgabe A 11/16) erläutert.

Was hilft gegen Mundgeruch

Am besten sprechen Betroffene das Problem aber auch bei ihrem Zahnarzt an, um die Ursache für den Zungenbelag zu finden. Mitunter steckt auch nur ein trockener Mund hinter schlechtem Atem - dann kann es schon helfen, viel zu trinken, Kaugummis zu kauen oder Bonbons zu lutschen.

Zahnpflege gegen schlechten Atem

Grundsätzlich sollten Betroffene zweimal täglich ihre Zähne putzen und einmal am Tag die Zahnzwischenräume reinigen. Zudem kann Mundwasser mit Zinn- oder Zinksalzen schlechtem Atem entgegenwirken.

dpa/tmn

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.